Cloud-ERP: 5 Vorteile, die für ERP-Software aus der Cloud sprechen

Das Cloud-Angebot für Unternehmenssoftware ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Aus gutem Grund: Cloud-ERP stellt eine gewaltige Chance für Unternehmen dar, ihre Digitalisierung flexibel, sicher und profitabel zu realisieren. Fünf Gründe, die für ERP in der Cloud sprechen, präsentiert vom Cloud-Office.center: 

Cloud-ERP: 5 Vorteile, die für ERP-Software aus der Cloud sprechen 

Unternehmenssoftware ist schon lange nicht mehr auf die on-premise-Option beschränkt. Durch ERP-Software aus der Cloud können große und kleine Unternehmen gleichermaßen profitieren. Die Cloud hat im Zuge der digitalen Transformation bereits ihren Weg in einige Unternehmen gefunden, und dort ihren Nutzen unter Beweis gestellt. Die fünf größten Vorteile, die Unternehmen durch Cloud-ERP genießen können, haben wir hier zusammengestellt: 

wb_incandescent

Vorteil 1: Keine eigene Infrastruktur 

Eigene Software bedeutet auch eigene Infrastruktur. Ob das ganze Server-Farmen und Rechenzentren sind, oder einfach das Programm auf dem Desktop – es entstehen immer Aufwand und Kosten durch Anschaffung, Wartung und Instandhaltung der Hard- und Software. Bei Cloud-ERP sieht das anders aus: Die Verantwortung für die Infrastruktur liegt beim Cloud-Anbieter. Kunden können ohne großen Eigenaufwand die Server des Anbieters nutzen und müssen in manchen Fällen – wenn Cloud-ERP komplett browserbasiert ist – nicht einmal Software lokal installieren. So kann jeder schnell und bequem ERP-Software integrieren, ohne eine eigene Infrastruktur aufbauen und pflegen zu müssen. 

weiter zu: Vorteil 2: Flexibilität

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Cloud-Varianten und -Implementierungsmöglichkeiten, die Unternehmen auf der Suche nach Cloud-ERP berücksichtigen sollten.

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...