digitale Plattformen

Beschaffung planen, Zahlungsausgänge pünktlich organisieren oder die Produktion steuern: Dank Enterprise Resource Planning (ERP) Systemen sind eine Vielzahl von Geschäftsprozessen in Unternehmen längst digitalisiert. Doch die fortschreitende Digitalisierung führt auch dazu, dass sich die ERP-Welt wandelt: Der Trend geht weg von zentralen monolithischen Softwarelösungen, die in der Vergangenheit dominiert haben, hin zu vernetzten digitalen Plattformen, so die Kernthese des Positionspapiers „Digitale Plattformen und ERP“, die der Digitalverband Bitkom im Vorfeld der Cebit 2018 veröffentlicht hat. Die Zukunft gehört modularen ERP-Lösungen, die auch cloudbasiert den Anwendern Möglichkeiten bieten, wie wir sie heute von unserem Smartphone kennen: Statt eine ERP-Software aus einer Hand zu kaufen, greifen die Unternehmen für unterschiedliche Funktionen auf Einzelanwendungen zurück, die dank definierter Schnittstellen miteinander kommunizieren und Daten austauschen können.

Hier gibt es die aktuellsten Beiträge zum Trend:

KI hilft – Vom Wunschdenken zur Realität

Künstliche Intelligenz ist nicht mehr nur eine Chance zur Prozessoptimierung, schon bald wird KI-Einsatz unumgänglich werden, da es sonst unmöglich wird

Weiterlesen

Drei Fehler, die man bei der Modernisierung von Business-Intelligence-Lösungen vermeiden sollte

Business Intelligence hat sich modernisiert – nun ist Schluss mit unhandlicher Monolithenstruktur. Jetzt wird Nutzerfreundlichkeit immer wichtiger. Doch bei der

Weiterlesen

Hier geht es weiter zu allen Beiträgen zum Thema digitale Plattformen.

digitale Plattformen

Experte für digitale Plattformen

Im Moment haben wir keinen Experten für die Branchen. Falls Sie Fragen haben, empfehlen wir Ihnen die Kollegen von schneller-in-den-Feierabend.info. Die Experten für Unternehmenssoftware können Ihnen sicher weiterhelfen.

digitale Plattformen

Unternehmen mit Expertise

Anzeige