EAS-Wochenrückblick KW41.2020: Digitalisierung 2020

Veröffentlicht am 02.10.2020

Was hat das Online-Magazin für Unternehmenssoftware EAS-MAG.digital in der letzten Woche bewegt? Im Wochenrückblick lesen Sie, was sich zuletzt im Markt für Unternehmenssoftware getan hat und welche Beiträge dazu auf dem Magazin online gingen. Das Thema dieser Woche: Digitalisierung 2020.

Digitalisierung 2020

In unserem Wochenrückblick fassen wir noch einmal zusammen, welche Themen das Magazin in den letzten Tagen beschäftigten. Diese Woche war das Thema Digitalisierung, das 2020 weiterhin wichtig ist, besonders prominant.

Für Unternehmen ist Digitalisierung 2020 so wichtig wie nie zuvor

Wie zu erwarten bleibt Digitalisierung im Jahr 2020 – wo Daten eine der wichtigsten Ressourcen sind – relevant. Dazu gehört auch Datenmanagement. Dementsprechend gibt es diese Woche gleich zwei Beiträge zu diesem Thema. Davon abgesehen gibt es allerdings auch andere Unternehmensbereiche, die von der stetigen Digitalisierung nicht unberührt sind. Auch auf sie hat das Magazin diese Woche ein Schlaglicht gesetzt. Dazu zählt das softwaregestützte Projektmanagement. Außerdem: Der Außendienst. Der zweite Teil unserer Serie zu Unternehmenssoftware in der Außendienstplanung ist nun online und wartet darauf, gelesen zu werden.

Und hier zu den Beiträgen im Einzelnen:

Ceyoniq über DMS und ECM: Moderne Dokumenten- und Content-Verwaltung

Wir haben Michele Barbato, Teamkoordinator Produktmanagement bei Ceyoniq Technology, in einem Interview zu Dokumenten-Management-Systemen (DMS) und Enterprise-Content-Management (ECM) befragt. Der DMS- und ECM-Experte beantwortet unsere Fragen und zeigt dabei den Nutzen beider Technologien auf. Wenn Sie an DMS und ECM interessiert sind oder Fragen zur Einführung und Nutzung haben, werfen Sie selbst einen Blick in das aufschlussreiche Interview: Interview mit Ceyoniq: DMS & ECM

Compex über softwaregestütztes Projektmanagement

Gutes Projektmanagement ist in jedem Unternehmen wichtig. Auf dem Markt für Unternehmenssoftware gibt es daher einige Optionen für Software, die das Projektmanagement softwareseitig unterstützt. Ganz abgesehen von den unzähligen verschiedenen Modellen wie SCRUM oder PRINCE2. Ob man Projektmanagement-Software braucht, wie man sie verwendet und vor allem wie man sie einführt, erklärt Christophe Loetz, Gründer der Compex Systemhaus GmbH, in einem Interview mit der Redaktion: Interview mit Compex: softwaregestütztes Projektmanagement

Gründe für ein Multidomain Master Data Management

Im digitalen Zeitalter sind Daten und Informationen – auch unternehmensinterne – eine wichtige Ressource. Doch wenn sie über verschiedene Kanäle laufen, in unterschiedlichen Abteilungen entstehen oder an verschiedenen Standorten liegen, kann es schwierig sein, diese wichtige Ressource zu nutzen. Kommt Ihnen dieses Problem bekannt vor? Dann interessiert Sie vielleicht die Checkliste von SDZeCOM über Master Data Management (MDM). Dort zeigt der Datenmanagement-Experte, warum sich die Einführung von Multidomain Master Data Management lohnt: zentrale Stammdatenverwaltung, schnelle Auffindbarkeit und mehr. Finden Sie heraus, wie sie von MDM profitieren können: MDM-Checkliste von SDZeCOM: Wann benötigen Sie ein Multidomain Master Data Management?

Zweiter Teil der Beitragsserie zu Außendienstplanung mit Unternehmenssoftware

Im ersten Teil unserer Serie haben wir untersucht, wie hoch die Kosten für einen Außendienstmitarbeiter pro Monat sind. Im zweiten Schritt geht es um die Ermittlung von Kennzahlen mit Hilfe eines ERP-Systems. Die generierten KPIs können verwendet werden, um eine Entscheidungsmatrix mit verschiedenen Kundenarten zu erstellen. So kann die Vertriebsplanung dafür sorgen, dass die jeweiligen Kundentypen die perfekte Betreuung erhalten. Wie der Prozess im Detail funktioniert und die ideale Tour für Außendienstmitarbeiter geplant werden kann, lesen Sie hier: Außendienstplanung 2.0

Wollen Sie auf dem neuesten Stand bleiben?

Sie brauchen eine wöchentliche Erinnerung an unsere besten Beiträge? Dann melden Sie sich bei unserem Newsletter an. So erhalten Sie wöchentlich einen Überblick über neue Beiträge auf dem Magazin und verpassen keine Interessanten Artikel und Neuigkeiten mehr.