5 gute Gründe für ein digitales Workforce Management

5 gute Gründe für ein digitales Workforce Management

Immer mehr Unternehmen greifen auf intelligente Automatisierungslösungen wie Robotic Process Automation (RPA) zurück, um Mitarbeiter von repetitiven Aufgaben zu befreien. Doch um das volle Potenzial von RPA auch nutzen zu können, brauchen Unternehmen digitales Workforce Management.

zum Beitrag
So können auch IT-Abteilungen von RPA profitieren

So können auch IT-Abteilungen von RPA profitieren

In vielen Unternehmen ist es ausgerechnet die IT, die der Digitalisierung besonders nachhängt. Genau wie ihre Kollegen in den anderen Abteilungen verbringen IT-Teams viel Zeit mit repetitiven Standardaufgaben. Drei Beispiele zeigen, wie Robotic Process Automation (RPA) das ändern kann.

zum Beitrag
Innovationsschub: RPA-Lösungen werden performanter, sicherer und mobil

Innovationsschub: RPA-Lösungen werden performanter, sicherer und mobil

Der RPA-Markt wird in diesem Jahr einen signifikanten Wandel erfahren. Anbieter von Robotic Process Automation (RPA) stehen an einem Scheidepunkt. Entweder sie werden ihrer hohen Marktbewertung durch ihre Lösungen gerecht, oder sie stehen vor einem Hype-Cycle-Abstieg. Hier lesen Sie fünf Trends, durch die RPA-Anbieter innovativ bleiben wollen.

zum Beitrag
Künstliche Intelligenz als Herausforderung für Führungskräfte

Künstliche Intelligenz als Herausforderung für Führungskräfte

Führungskräfte werden für das Management von KI-beeinflussten Arbeitsbereichen ein Gleichgewicht intellektueller (IQ) und emotionaler (EQ) Intelligenz mitbringen müssen. Das ist eine der Kernthesen des internen Think-Tank von Avanade. Der führende Anbieter digitaler Innovationen im Microsoft-Ökosystem hat in Zusammenarbeit mit Marktforschungsunternehmen bereits eine ganze Reihe von Studien unter anderem rund um den Themenkomplex Künstliche Intelligenz bzw. intelligente Automatisierung erstellen lassen. Dabei kristallisiert sich in Summe ein differenziertes Bild zur Gestaltung der Digitalisierung heraus, das von Zweifeln der Dauerhaftigkeit bis hin zu großer Zuversicht reicht.

zum Beitrag
Diese Eigenschaften sollte eine RPA-Plattform mitbringen

Diese Eigenschaften sollte eine RPA-Plattform mitbringen

UiPath, führender Anbieter für Enterprise Robotic Process Automation (RPA), erläutert sieben Kernanforderungen an eine RPA-Plattform!

zum Beitrag
BPM oder RPA – wem nützt was? – Optimierungspotenzial von Geschäftsprozessen voll ausschöpfen

BPM oder RPA – wem nützt was? – Optimierungspotenzial von Geschäftsprozessen voll ausschöpfen

Im Wettbewerb müssen Unternehmer dafür sorgen, dass ihr Betrieb den Angeboten und Leistungen der Konkurrenz in nichts nachsteht. Das digitale Zeitalter fordert Modernisierungen sowie die Anpassung und Optimierung von Prozessen. Um dieses Ziel zu erreichen, können die Verantwortlichen verschiedene Methoden anwenden: Dazu zählen beispielsweise Business Process Management (BPM) – auch klassisch als Dunkelverarbeitung bekannt – sowie Robotic Process Automation (RPA).

zum Beitrag
Augen auf bei der RPA-Anbieterauswahl: Another Monday gibt sechs Tipps für erfolgreichen Start ins Automatisierungsprojekt

Augen auf bei der RPA-Anbieterauswahl: Another Monday gibt sechs Tipps für erfolgreichen Start ins Automatisierungsprojekt

Deutscher RPA-Experte verrät, warum der passende Anbieter über Erfolg oder Misserfolg der Robotic Process Automation entscheidet.

zum Beitrag
Interview mit Scheer zum Thema ERP 2018

Interview mit Scheer zum Thema ERP 2018

Matthias Weber im Gespräch mit Mario Baldi, CEO der Scheer GmbH zum Thema ERP 2018.

zum Beitrag
Interview mit Kofax zum Thema RPA –  Robotic Process Automation

Interview mit Kofax zum Thema RPA – Robotic Process Automation

Matthias Weber im Gespräch mit Holger Schreyer, Vice President Sales Engineering – EMEA bei Kofax Deutschland AG, zum Thema RPA – Robotic Process Automation.

zum Beitrag