Interview mit Kofax zum Thema RPA – Robotic Process Automation

Matthias Weber im Gespräch mit Holger Schreyer, Vice President Sales Engineering – EMEA bei Kofax Deutschland AG, zum Thema RPA – Robotic Process Automation.

Die Kofax Deutschland AG ist ein führender Anbieter von Software für die Automatisierung und Digitalisierung personal- und informationsintensiver Prozesse in Front- und Backoffice. Kofax stellt seinen Kunden Lösungen bereit, die die Kundenbindung verbessern, die Betriebskosten senken, Compliance-Risiken reduzieren und nebst Wettbewerbsfähigkeit auch das Wachstum und die Rentabilität steigern. Das Lösungsportfolio umfasst neben Robotic Process Automation, Business Process Management auch Multichannel-Erfassung.

Auf unsere 5 Fragen zum Thema Robotic Process Automation gibt uns Holger Schreyer, Vice President Sales Engineering – EMEA bei Kofax, Antworten.

5 Fragen an Kofax zum Thema Robotic Process Automation

Frage 1: Welche Chancen und Nutzen sehen Sie in Robotic Process Automation?

Die größte Chance von Robotic Process Automation (RPA) besteht darin, dass Unternehmen produktiver werden und schneller auf Kundenwünsche reagieren – und das, ohne neue Mitarbeiter einzustellen. In erster Linie geht es bei RPA darum, sich wiederholende, manuelle Tätigkeiten, die bislang ein Mitarbeiter ausführt, durch Softwareroboter zu automatisieren. Das sorgt nicht nur für spürbar mehr Effizienz und senkt die Kosten, sondern schafft zugleich mehr Zufriedenheit bei den Mitarbeitern und Kunden: Mitarbeiter können sich auf höherwertige Aufgaben konzentrieren, während es für die Kunden bedeutet, dass sie weniger nachfragen und seltener Stornierungen oder Änderungen durchführen müssen. Dadurch hat wiederum das Backoffice eine spürbar geringere Belastung. Um RPA zu realisieren, sind nicht unbedingt spezifische IT-Kenntnisse notwendig. Man „zeigt“ dem Softwareroboter sozusagen, welche Tätigkeit er auszuführen hat. Anschließend ahmt er die Tätigkeit des Menschen nach. Dadurch entfällt die mühsame Programmierung von Schnittstellen zwischen unterschiedlichen Systemen. Fachabteilungen erhalten mit RPA also ein mächtiges Tool für die Automatisierung Hunderter aufwendiger manueller Prozesse. Unser Kofax Kapow zeichnet sich dabei insbesondere durch eine einfache Implementierung und eine sehr gute Skalierbarkeit aus.

weiter zu Frage 2: Welche Möglichkeiten bietet Robotic Process Automation gegenüber klassischer Prozessautomatisierung?

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.