XRechnung Pflicht: Die Digitalisierung im Rechnungswesen

XRechnung Pflicht: Die Digitalisierung im Rechnungswesen

Kein Weg führt mehr an E-Rechnungen vorbei. Für viele Unternehmen wird bald die XRechnung zur Pflicht. Doch was ist XRechnung und wie können Unternehmen den Umstieg einleiten?

zum Beitrag
Unterschiedliche „Amtssprachen“ bei e-Rechnungen in der EU

Unterschiedliche „Amtssprachen“ bei e-Rechnungen in der EU

XRechnung wird bald zum Standard für deutsche Unternehmen, die mit öffentlichen Auftraggebern arbeiten. Doch andere EU-Länder setzen auf andere e-Rechnungen in der EU.

zum Beitrag
Der Mittelstand und die E-Rechnung, Liebe auf den zweiten Blick

Der Mittelstand und die E-Rechnung, Liebe auf den zweiten Blick

Die E-Rechnungsverordnung macht für viele Unternehmen eine elektronische Rechnungsstellung verpflichtend. Der ERP-Hersteller proALPHA fasst die wichtigsten Fakten zusammen und erklärt, warum sich alle mittelständischen Unternehmen jetzt mit dem Thema E-Rechnung vertraut machen sollten.

zum Beitrag
Papierlos-Pflicht für Rechnungssteller an öffentliche Behörden

Papierlos-Pflicht für Rechnungssteller an öffentliche Behörden

Ab dem 27. November 2020 gilt die elektronische Rechnungsstellung und -übermittlung für alle Unternehmer, die im Auftrag des Bundes tätig werden, als Pflicht. Bei einem Drittel der Unternehmen ist das aber noch nicht der Fall papierlos Rechnungen zu versenden.

zum Beitrag
Wann kommt das Ende der „doppelten Buchführung“?

Wann kommt das Ende der „doppelten Buchführung“?

Die digitale Rechnungsstellung wird Standard: Wer mit öffentlichen Auftraggebern arbeitet, muss ab 27. November 2020 verpflichtend in elektronischer Form abrechnen. Doppelte Buchführung ist dafür ein Hindernis.

zum Beitrag
Elektronische Abrechnung: ZUGFeRD und Gutschriftverfahren in der Praxis

Elektronische Abrechnung: ZUGFeRD und Gutschriftverfahren in der Praxis

Seit 2018 laut der EU-Richtlinie 2014/55/EU die Rechnungsstellung für öffentliche Aufträge nur noch elektronisch erfolgen. Die papiergestützte Beschaffung soll in deutschen Kommunen ein Auslaufmodell werden. Die ersten Landkreise erhalten Rechnungen im ZUGFeRD-Format und rechnen Ihre Gutschriften elektronisch ab.

zum Beitrag
Aufbewahrungspflichten sicher im Blick

Aufbewahrungspflichten sicher im Blick

Aufbewahrungspflichten können kompliziert werden, wenn man mit einer Vielzahl von Dokumenten zu tun hat. Genau zu wissen, welche Dokumente oder Prozesse nun hierfür relevant sind und wie lange sie bewahrt werden müssen ist eine Mammutaufgabe. Doch mit intelligenter Rechnungswesen-Software kann man leicht den Überblick behalten.

zum Beitrag
eRechnungen im Format ZUGFeRD aus dem ERP heraus versenden: Checkliste zur Umstellung aus Sicht von Experten

eRechnungen im Format ZUGFeRD aus dem ERP heraus versenden: Checkliste zur Umstellung aus Sicht von Experten

Dass die eRechnung mit 60% Einsparpotential und der Chance auf innovative Prozesse viele Vorteile bietet, ist unstrittig. Dennoch ist in Deutschland das gute(?) alte Papier als Zahlungsaufforderung immer noch verbreitet. Doch spätestens, wenn ab Ende 2020 alle Lieferanten der öffentlichen Hand zwingend eRechnungen senden müssen, wird die eRechnung auch hierzulande Rechnungsstandard. Wie Unternehmen am besten umsteigen, erklären Dr. Daniel Burmeister und Dr. Nikolaus Thoma, ERP-Systembetreuer und Entwicklungsleiter eRechnung bei Comarch, im folgenden Fachbeitrag.

zum Beitrag