PIM-Checkliste von SDZeCOM: 5 Tipps für die Optimierung von Produktinformationen

Checklisten helfen bei der Erledigung von Aufgaben, die aus mehreren Teilen besteht. SDZeCOM hat für Sie eine interessante PIM-Checkliste erarbeitet, mit der Produktinformationen optimiert werden können. Wichtig zu wissen: Innovations- und Produktlebenszyklen werden immer kürzer. Damit steigen auch die Ansprüche an die Qualität der Produktinformationen. Stephan Bösel ist Marketingleiter bei SDZeCOM, einem der führenden IT-Systemarchitekten und IT-Systemintegratoren auf dem Gebiet Produktdatenmanagement. Er gibt fünf Tipps, wie sich die Qualität von Produktdaten erhöhen lässt.

 

PIM-Checkliste:
5 Tipps für die Optimierung von Produktinformationen

Tipp 1: Definieren Sie die einzelnen Schritte und Verantwortlichkeiten bei der Erstellung von Produktinformationen

Legen Sie fest, welche Abteilungen bzw. Personen bei der Erstellung von Produktdaten einzubeziehen sind und wo sich diese Daten zusammenführen lassen. Ein PIM-System unterstützt sowohl das Datenmanagement als auch einen effizienten und transparenten Erstellungsprozess.


Punkt 2: Legen Sie einheitliche Standards für Ihre Produktdaten fest

Welche Attribute gilt es grundsätzlich für alle Produkte zu beschreiben? Wie viele Bilder soll es zu jedem Produkt geben und in welcher Größe? Entsprechende Spezifikationen bzw. Datenmodelle helfen dabei, Produktdaten einheitlich und vollständig bereitzustellen.


Punkt 3: Verwenden Sie eine konsistente Terminologie

Nicht nur Art und Umfang der Produktdaten müssen konsistent sein, sondern auch Begrifflichkeiten und Maßeinheiten. Beispielsweise sollten Sie die Farbe von Artikeln einheitlich beschreiben, etwa als dunkelblau oder marineblau, und Kabellängen durchgängig in Zentimetern oder Metern angeben.


Punkt 4: Achten Sie nicht nur auf Beschreibungen, sondern auch auf Bild- und Videomaterial

Für eine optimale Produktpräsentation ist hochwertiges Bildmaterial ebenso wichtig wie aussagekräftige Beschreibungen. Dabei kann es insbesondere für Händler sinnvoll sein, die Produkte selbst zu fotografieren anstatt Abbildungen vom Hersteller zu verwenden. Auch gilt es, im Vorfeld Inszenierungsregeln für Perspektiven, Voll- und Teilansichten festzulegen.


Punkt 5: Passen Sie die Produktinformationen zielgruppenspezifisch an

Jede Zielgruppe braucht spezielle Produktinformationen. Ein Hersteller zum Beispiel argumentiert gegenüber einem Händler mit anderen Produktmerkmalen, als dieser es gegenüber dem Endkunden tut. Um Produktinformationen auch in anderen Ländern zur Verfügung zu stellen, müssen Sie neben der Sprache auch Maßeinheiten und Bilder an die jeweiligen Zielgruppen anpassen.

 

Diese und weitere Tipps können Hersteller und Händler kostenfrei hier herunterladen: www.sdzecom.de/downloads-5


Diese Checkliste wurde von Stephan Bösel, Marketingleiter bei SDZeCOM erstellt.

Stephan Bösel ist Marketingleiter bei SDZeCOM
Stephan Bösel ist Marketingleiter bei SDZeCOM

Über Stephan Bösel:

Stephan Bösel ist Marketingleiter bei SDZeCOM und Board-Member im Netzwerk United E-Commerce. Zuvor hat er mehrere Jahre in internationalen Multichannel-Unternehmen sowie in der Beratung gearbeitet. Aus seiner Tätigkeit heraus kennt er die Anforderungen und Herausforderungen im Umgang mit Produktdaten.

Über SDZeCOM:

SDZeCOM ist im deutschsprachigen Raum einer der führenden Systemarchitekten und Systemintegratoren wenn es um Produktdatenmanagement geht. Die Leistung reicht von der Auswahl und Einführung bis hin zur laufenden Betreuung der Systeme. SDZeCOM arbeitet mit verschiedenen Software-Unternehmen zusammen. Das Team verfügt über tiefgreifende Projekterfahrungen insbesondere in Bezug auf die Probleme bei der Einführung komplexer Systemumgebungen. In 2015 wurde SDZeCOM mit dem INNOVATIONSPREIS-IT in der Kategorie Consulting ausgezeichnet und steht damit auch in der IT-Bestenliste. Das Marktforschungsunternehmen The Group of Analysts (TGOA) bewertete 2016 das Unternehmen als Top-Anbieter in den Feldern PIM, MAM und Print-Publishing.

Das Bildmaterial wurde von SDZeCOM zur Verfügung gestellt.