Ein Sturm zieht auf

Keine Technologie treibt die Digitalisierung momentan so sehr voran wie Cloud – auch im Mittelstand. Will ein Unternehmen nicht zurückfallen, muss es sich mit Cloud-Lösungen auseinandersetzen: Wo liegen die Vorteile der Cloud? Hat sie Schwächen? Und wie wird sie gewinnbringend eingesetzt?

Ein Sturm zieht auf

Wäre es nicht schön, Software zu erwerben ohne an lästige Hardware gebunden zu sein? Die Cloud macht es möglich! Firmensoftware aus den Wolken breitet sich zunehmend aus. Mehr und mehr Unternehmen stellen sich auf die Cloud ein und nutzen sie zu ihrem Vorteil. Doch andere stehen dem Umstieg zögerlich gegenüber. Sie zweifeln an dem Nutzen der neuen Technologie und haben hohe Investitionskosten und mangelnde Sicherheit im Hinterkopf. Haben die Zweifler recht oder unterschätzen sie eine erfolgreiche Zukunft der Cloud? Worauf muss bei der Implementierung von Cloud-Software geachtet werden? Solche Fragen werden immer wichtiger, denn die Cloud erobert Europa im Sturm – und wer in der Digitalisierung nicht zurückfallen und abstürzen will, muss sich die Software in den Wolken zunutze machen. 

Die Cloud zieht in den Mittelstand 

Die Cloud ist nicht nur den großen Unternehmen vorbehalten – sie hat den Weg in den Mittelstand bereits gefunden. Oxid Sales stellt auf Seite 6 (Die Zukunft liegt in der Cloud) vor, wie kleine und mittelständische Unternehmen sich dank der Cloud im hoch technologisiertem E-Commerce durchschlagen können. Dort lesen Sie, welche Vorteile die Cloud in diesem Bereich ermöglicht und warum besonders KMUs davon profitieren können. 

Nahezu jeder Unternehmensbereich profitiert von Cloud – selbst die Zusammenarbeit mit dem steuerlichen Berater wird so verbessert: Auf Seite 26 (Die Vorteile der Cloud überzeugen – Unternehmer nutzen zunehmend gemeinsame Arbeitsplattform mit dem steuerlichen Berater) erklärt DATEV, wie schneller und reibungsloser Datenaustausch über gemeinsame Arbeitsplattformen den Arbeitsaufwand signifikant senken kann – und dabei dem Papier Lebewohl gesagt wird.   

Paradies in den Wolken? 

Die rosarote Brille muss auch einmal abgenommen werden, um zu betrachten, worauf vor der Einführung von Cloud geachtet werden muss. In Bezug auf Cloud-Storage geht d.velop auf Seite 34 (Hat Storage-Hardware ausgedient? – 10 Gründe, warum Unternehmen jetzt auf Cloud-Storage umsteigen sollten) auf 10 Gründe für einen Umstieg in die Cloud ein, zeigt aber auch welche Aspekte dabei berücksichtigt werden müssen, um den Erfolg der Software zu gewährleisten. 

Es gibt auch Bereiche – wie Business Intelligence und Data Analytics –, welche sich nicht für eine herkömmliche Cloud-Lösung eignen. Exasol erklärt das Problem auf Seite 57 (Data Analytics und BI. Sind Cloud-Ressourcen dafür die richtige Wahl?) aus technischer und finanzieller Sicht, zeigt aber auch eine mögliche hybride Lösung auf. Dabei gibt es noch einen weiteren Aspekt, der nicht vernachlässigt werden darf: die Sicherheit.

Daten schützen – auch in der Cloud 

Bevor sich ein Unternehmen für eine Cloud-Lösung entscheidet, muss die Datensicherheit berücksichtigt werden. Dazu ist es hilfreich, einige elementare Fragen zu stellen: OTRS zeigt auf Seite 46 (Wie Unternehmen sich vor Cyberangriffen schützen: So prüfen Entscheider Cloud-basierte Lösungsanbieter und vermeiden Risikos), wie Sie Cloud-Serviceanbietern bezüglich ihrer Sicherheit auf den Zahn fühlen können. So garantieren Sie, dass Ihre Daten in guten Händen liegen. 

Die Suche nach der richtigen Cloud-Lösung für Ihr Unternehmen gestaltet sich oft schwierig. Neben Datensicherheit sind auch verschiedene Implementierungsarten zu bedenken. Blättern Sie auf Seite 10 (Cloud ERP als Business Enabler), wo myfactory erklärt, welche Cloud-Variante für Sie am besten geeignet ist und wie Cloud ERP nicht nur den Alltag erleichtert, sondern auch das Geschäft ankurbelt. 

Der Weg in die Zukunft führt durch die Wolken 

Jedes Unternehmen, ob groß oder klein, sollte sich überlegen eine Cloud-Lösung zu implementieren. Die Vorteile überwiegen in den meisten Fällen die Nachteile, jedoch müssen Sie sich zuvor ausführlich mit den Stärken und Schwächen der Software auseinandersetzen und sicherstellen, dass sich die Cloud in dem spezifischen Anwendungsfall lohnt und Sicherheit der Daten gewährleistet ist – ohne die richtige Beratung läuft ein Unternehmen Gefahr im Sturm der Digitalisierung abzustürzen. Bereiten Sie sich auf die Cloud-Revolution vor, indem Sie einfach weiterblättern. Lesen Sie los und erfahren Sie von den ERP-Helden, wie auch Ihr Unternehmen durch Cloud-Services in eine digitalisierte Zukunft abheben kann. 


Autor: Moritz Braun, Redakteur bei w2media

Moritz Braun arbeitet als Online Redakteur bei w2media (ein Geschäftsbereich der mwbsc GmbH). Für das EAS-MAG korrigiert, schreibt und kuratiert er Beiträge. Er studiert seit 2017 in München an der Ludwigs-Maximilians-Universität Geschichte im Hauptfach sowie Antike und Orient im Nebenfach.
Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...