Neues Video- und Konferenztool bietet GoTo-Kunden verlässliche und vertrauenswürdige Meeting-Erlebnisse mit optimierter Anwendererfahrung und IT-Kontrolle. Die Features von GoToMeeting im Überblick:

LogMeIn präsentiert neues GoToMeeting als nächsten Schritt seiner UCC-Strategie

LogMeIn, Experte für Unified Communications- und Collaboration-Lösungen, stellt jetzt die nächste Erweiterung seines GoTo-Portfolios vor. Das neue GoToMeeting verbindet einfache und intuitive Anwendung mit verbesserter Kontrolle bei Bereitstellung, Verwaltung und Sicherheit für die IT-Abteilung. Zu den Vorteilen gehören leistungsstarke und verlässliche Video-Funktionen, branchenführende Audioqualität, ein neuer Meeting Hub, umfassende Meeting-Diagnostik sowie zusätzliche KI-basierte Übertragungsfunktionen. Diese Updates helfen, die Zusammenarbeit im Unternehmen mit einem schnelleren, moderneren Look-and-Feel zu optimieren. Das gilt sowohl über Webbrowser als auch Desktop- und mobile Anwendungen.

User Experience (UX) steht im Mittelpunkt des neuen GoToMeeting-Ansatzes von LogMeIn. Bei der Entwicklung des Produktes wurde das Feedback von Zehntausenden Kunden eingeholt. Das GoTo-Portfolio bietet Endanwendern intuitive Nutzererlebnisse und adressiert gleichzeitig die Bedürfnisse von IT-Verantwortlichen. Eine aktuelle Untersuchung von Ovum hat in diesem Zusammenhang herausgefunden, dass sieben von zehn IT-Führungskräften 2020 in neue Collaboration-Technologien investieren wollen. Das neue GoToMeeting wurde mit Blick auf IT-Führungskräfte entwickelt, um moderne Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen, wie, wo und wann sie dies wollen.

Mark Strassman, Senior Vice President und General Manager of Unified Communications and Collaboration bei LogMeIn, erklärt:

„Die Art und Weise, wie wir arbeiten, verändert sich aktuell stark. Wir wollten ein neues GoToMeeting schaffen, das für die Anwender einfach, schnell und intuitiv ist, und der IT eine Kollaborationsplattform bietet, die sie auf die Zukunft vorbereitet. Heute geben wir die Videokonferenz-Erfahrung von morgen bekannt, um die Zusammenarbeit mit der modernsten verfügbaren Lösung zu revolutionieren. In Tausenden von Gesprächen und Rückmeldungen unserer Kunden haben wir das neue GoToMeeting so geplant, dass es ein angenehmes Anwendererlebnis unterstützt und gleichzeitig die Sicherheit und Zuverlässigkeit bietet, die IT-Mitarbeiter von einem erfahrenen Kommunikations- und Kollaborationsanbieter erwarten. Wir freuen uns, diese neue Lösung nun zu präsentieren, um die Führungsrolle von GoTo im Videokonferenzbereich weiter auszubauen.“

Das neue Release von GoToMeeting enthält eine Reihe von Updates, die Anwender vor, während und nach Meetings unterstützen.  

Funktionserweiterungen für eine verbesserte User Experience vor dem Meeting:

  • Der Hub: Mit dieser Funktion machen Anwender ihren Arbeitstag übersichtlicher: Sie profitieren von einem einzigen Arbeitsbereich für alle ihre Meetings. Hier finden sie alle Meeting-Informationen, Diagnosen und Chat-Optionen. Zudem können sie hier alle ihre Meetings planen und starten.
  • Terminplanung: Egal ob das Meeting einmal oder regelmäßig stattfinden soll: Meeting-Hosts können nun mehrere persönliche Besprechungsräume mit individuellem Branding erstellen, die Teams jederzeit und sofort nutzen können. GoToMeeting hat auch seine beliebten Kalender-Plugins und Integrationen mit Office 365 und Outlook, GSuite Calendar, Salesforce und mehr aktualisiert und unterstützt weiterhin Integrationen mit Tools wie Slack oder Zoho.
  • Schnellere Einstiegszeit: Mit dem neuen GoToMeeting lassen sich Meetings 65 Prozent schneller als zuvor starten. Außerdem können Teilnehmer zwischen einem Web-Meeting ohne Download oder der Teilnahme über die neuen GoToMeeting-Desktop- oder mobilen Apps wählen. Alle Benutzer sehen in der Vorschau, wie sie aussehen, bevor sie an der Besprechung teilnehmen. So können sie das Video ohne Verzögerung einschalten.

Funktionserweiterungen für eine verbesserte Anwendererfahrung während des Meetings:

  • Eine neue User Experience: Das vollkommen neu konzipierte Video-First-Design macht Videokonferenzen einfacher denn je. Wichtige Funktionen wie das Verlassen des Meetings und die Option, genau zu sehen, was geteilt wird, stehen nun im Vordergrund. Meeting-Hosts haben die Möglichkeit, mehrere Kameraansichten auszuwählen. Hinzukommen neue Bedienfunktionen wie Screenshot sowie Raus- oder Reinzoomen, um sich auf einen bestimmten Bereich des gemeinsam genutzten Bildschirms zu konzentrieren.
  • Top-Audioqualität: Verbesserte Konnektivität und Verarbeitung sorgen für ein klares, detailgetreues und zuverlässiges Audioerlebnis im Büro, zu Hause oder unterwegs, selbst in Situationen mit extrem niedriger Bandbreite.
  • Notizen in Echtzeit: Künftig können Organisatoren ihre Notizen innerhalb der GoToMeeting-Sitzung in Echtzeit machen. Bei der Aufzeichnung eines Meetings lassen sich Notizen durch die Funktion Notizenaufnahme mit einem Zeitstempel versehen, was eine anschließende Überprüfung und Bearbeitung ermöglicht. Dank der unternehmenseigenen GoToMeeting-Technologie generiert das System neben den Notizen, die ein Organisator erstellt, auch automatisch Empfehlungen für KI-basierte Action Items. Notizen werden gespeichert und können nach der Besprechung ausgetauscht oder über die Integration in die bevorzugten Systeme des Kunden übertragen werden.
  • Gleiche Anwendererfahrung auf allen Geräten: Die Webbrowser-Experiences von GoToRoom, dem mobilen sowie dem stationären GoToMeeting wurden ebenfalls aktualisiert, um das neue Look-and-Feel für einen einheitlichen Workflow und Funktionsumfang widerzuspiegeln, unabhängig davon, wie ein Benutzer an einer Besprechung teilnimmt.

Funktionserweiterungen für eine verbesserte Anwendererfahrung nach dem Meeting:

  • KI-gestützte Transkription: Dank unbegrenzter Cloud-Aufzeichnung verpassen Anwender keinen Moment ihres Meetings. Meeting-Protokolle erlauben eine übersichtliche Zusammenfassung – so verbringen Meeting-Hosts und Teilnehmer weniger Zeit mit Notizen und mehr Zeit mit der aktiven Teilnahme an der Besprechung.
  • Video auf Folien: Präsentationsfolien lassen sich automatisch während der Meetings erstellen und in einem herunterladbaren PDF teilen.
  • Verbesserte Zusammenarbeit: Transkripte, Notizen und Videos können problemlos angezeigt, heruntergeladen und freigegeben werden.

IT- und Kontrollerweiterungen: 

  • Meeting-Diagnose: IT-Administratoren können sich Meeting-Diagnosen ansehen, um die Audio- und Videoqualität zu überwachen sowie Ursachen für Qualitätsbeeinträchtigungen zu identifizieren und zu beheben. 
  • GoToRoom: LogMeIn kooperiert mit Poly und Dolby, um sofort einsatzbereite Video-Raumlösungen zu liefern, die sich innerhalb weniger Minuten installieren lassen. Meetings beginnen mit nur einem Klick, sowohl am Bildschirm im Raum als auch in der mobilen App.
  • InRoom Link: Mitarbeiter können an den GoToMeeting-Sitzungen mit ihren bestehenden SIP- und H.323-Video-Raumsystemen (wie Cisco und Poly) teilnehmen.
  • Sicherheit und Verlässlichkeit: GoToMeeting ist und bleibt die Collaboration-Plattform, der Anwender vertrauen. Sie verfügt über normgerechte Verschlüsselung, SOC 2- und SOC 3-Konformität, hochverfügbare Cloud-basierte Service-Infrastruktur sowie verwaltungs- und benutzerbasierte Funktionen und Kontrollen zur Maximierung von Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit.

Ira M. Weinstein, Gründer und Managing Partner bei Recon Research, erklärt:

„Dieses neue UCC-Angebot zeigt eindrücklich, dass sich LogMeIn auf Lösungen konzentriert, bei denen die Bedürfnisse und Anforderungen des Anwenders im Vordergrund stehen. Beispiele sind Nutzerfreundlichkeit, ein schnellerer Einsatz, Konsistenz über Geräte und Plattformen hinweg und mehr. Diese Erweiterung ist mehr als ein neuer Anstrich eines alten Produktes. Es ist eine Anwendung, die von Grund auf neu aufgesetzt wurde, um dem Anwender einen Mehrwert zu bieten – vor, während und nach seinen Meetings. Zusammengefasst: Diese Ankündigung kann sich wirklich sehen lassen.”