Interview mit der OTRS AG, zum Thema digitale Assistenten und künstliche Intelligenz

Welche Rolle spielt Big Data in Bezug auf Assistenz-Systeme und KI?

Laut IDC wird sich die Datenmenge bis zum Jahr 2025 verzehnfachen. Im Jahr 2025 werden weltweit rund 163 Zettabyte an Daten aus unterschiedlichsten Quellen generiert werden. Das entspricht allen bei Netflix gespeicherten Serien und Filmen. Wir müssen also Mittel und Wege finden, die steigende Datenflut geschickt unter Kontrolle zu halten und so zu nutzen, dass sie uns Vorteile bringt. Kein Mensch ist in der Lage, all die Daten auszuwerten und zu sortieren. Mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem maschinellen Lernen wird es möglich, Daten in Echtzeit auszuwerten, Prognosen zu treffen und die relevantesten Informationen aus all den Datenmengen zu ziehen, die für entsprechende Unternehmensentscheidungen wichtig sind.

weiter zu Frage 5 : Wird es irgendwann noch Menschen geben, die eine kaufmännische Software benutzen, oder kommunizieren Kunden künftig direkt mit dem System und das Programm handelt autonom?

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.