Digitaltrends 2020 für die Finanz- und Versicherungsbranche

Technologie schläft nicht, auch nicht in der Finanz- und Versicherungsbranche. Das neue Jahr bringt einige Entwicklungen mit sich, die für die Branche wichtig sein werden: Namics, eine der führenden Schweizer Fullservice-Digitalagenturen, hat drei entscheidende Digitaltrends für 2020 identifiziert.

Digitaltrends 2020 für die Finanz- und Versicherungsbranche

Dr. Roman Zollet, Finanz-Experte und Senior Principal Consultant bei Namics, weiß, wie Finanzdienstleister mit aktuellen Trends umgehen müssen, um sich im Wettbewerb zu behaupten.

Trend 1: Marketing Automation – von den Challengern lernen

Die Finanzbranche und insbesondere Banken taten sich lange schwer damit, digital und datenbasiert mit ihren Kunden zu kommunizieren. Das Denken in Customer Journeys hat sich aber mittlerweile durchgesetzt und im nächsten Schritt geht es jetzt darum, die passenden Interaktionen zu kreieren und automatisiert auszuspielen. 

Das Ziel ist eine automatische, individuelle Kommunikation an die Kunden – basierend auf ihren angereicherten Nutzerprofilen.

Dr. Roman Zollet rät:

„Jede Interaktion sollte den Next-Best-Action-Ansatz verfolgen, also Kunden an jedem digitalen Berührungspunkt der Customer Journey die nächste Maßnahme mit digitalem Anschluss anbieten. Finanzdienstleister sollten die Customer Journey aus der Outside-in-Perspektive betrachten und analysieren. Zudem lohnt es sich, frische und mutige Interaktionsmöglichkeiten zu testen. So lernt man laufend dazu.“

Vorreiter im Bereich Marketing Automation sind Fintechs und Challenger-Banken, die ausschließlich digital unterwegs sind.

weiter zu: Trend 2: Customer Data Analytics – relevant bleiben

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...