8 Erfolgsfaktoren für mobiles Lagermanagement

Kriterien, wie die Umsetzung von Mobility in der Lagerlogistik gelingt. Die reale Welt und die IT-Landschaft rücken dank neuer Mobiltechnik näher zusammen. Dies bringt dem Mittelstand auch im Lager jede Menge Vorteile – wenn er die mobile Zukunft richtig angeht. Aus der Erfahrung zahlreicher Projekte haben sich für den ERP-Hersteller proALPHA acht Erfolgsfaktoren herauskristallisiert.

8 Erfolgsfaktoren für mobiles Lagermanagement

Für die Logistik zeichnet sich eine vielversprechende, mobile Zukunft ab: Lagerleiter kommunizieren nahtlos mit ihren Lageristen und organisieren sich besser. Sie sparen viel Zeit ein, in der Vorbereitung sowie in der Nachbereitung von Warenbewegungen und Inventur. Dabei reduzieren mobile Lösungen auch die Fehlerquote und bieten eine genauere Sicht auf die Prozessschritte. Dies erhöht die Transparenz. Denn es ist jederzeit nachvollziehbar, wo sich die Ware befindet. Ökologischer Zusatznutzen: Papiereinsparungen von bis zu 70 Prozent.

Diese Vorteile einer mobilen Lagerlösung stellen sich jedoch nicht automatisch ein. Der ERP-Hersteller proALPHA hat acht Erfolgsfaktoren identifiziert, die den Erfolg eines Mobility-Projekts entscheidend mitbestimmen:

1. Vollintegriert statt Flickenteppich

In Zeiten der Digitalisierung kann sich kein Unternehmen mehr erlauben, neue Systeme zu etablieren, die zusätzliche Medienbrüche oder wartungsintensive Schnittstellen schaffen. Mobile Apps müssen also mit dem führenden System aller Unternehmensprozesse nahtlos verbunden sein. In der Regel ist das ein ERP-System.

weiter zu: 2. Individuelle Anpassbarkeit und Erweiterbarkeit

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...