Warehouse Management von Manhattan Associates verhilft Online-Händler Wehkamp zum Auftragswachstum

Der niederländischer E-Commerce-Experte Wehkamp wählt Manhattan-WMS als Kerntechnologie für Vertriebserweiterung und Modernisierungsstrategie. Wehkamp hofft, durch den Wechsel zu Manhatten-WMS mit seinem starken Wachstum besser umgehen zu können. Schon jetzt zeigen sich die Vorteile des Umstiegs zum neuen System.

Warehouse Management von Manhattan Associates verhilft Online-Händler Wehkamp zum Auftragswachstum

Manhattan Associates, Inc. hat bekannt gegeben, dass der führende niederländische Online-Retailer Wehkamp in seinem neuen Vertriebszentrum in Zwolle (Niederlande) auf die Warehouse Management-Lösung des Anbieters setzt. Das Projekt ist Teil einer 40 Millionen Euro schweren Investition, die Wehkamp für den Ausbau und die Modernisierung des Distributionscenters tätigt. Künftig will Wehkamp die Manhattan-Lösung auch an weiteren Vertriebsstandorten nutzen. Manhattans WMS überzeugte im Auswahlprozess mit seiner branchenführenden Funktionalität. Das System kann sowohl die Leistung menschlicher Mitarbeiter als auch automatisierter Ressourcen koordinieren und optimieren. Zudem ermöglicht es ein 20-prozentiges Wachstum des Auftragsvolumens zu bewältigen.

Mit 2,7 Millionen Stammkunden und mehr als 11 Millionen Bestellungen pro Jahr ist Wehkamp der niederländische Online-Marktführer in Sachen Mode, Lifestyle, Beauty und Baby- sowie Kinderkleidung. Das Vertriebszentrum in Zwolle ist mit seinen über 33.000 Quadratmetern bereits heute eines der weltweit größten automatisierten Verteilzentren für den Online-Handel. Künftig soll es auf über 60.000 Quadratmeter vergrößert werden. Nach Abschluss dieser Erweiterung wird Wehkamp über fast 140.000 Quadratmeter Lagerkapazität in den Niederlanden verfügen und mehr als 250.000 Aufträge pro Tag verarbeiten können.

Kurz nach Beginn dieses Modernisierungsvorhabens kamen die Projektleiter bei Wehkamp zu dem Schluss, dass ihr bisheriges WMS mit dem schnellen Wachstum des Unternehmens und der damit verbundenen zusätzlichen Komplexität nicht Schritt halten kann. Deshalb suchte das Unternehmen nach einer zukunftssicheren Lösung, die verschiedene Prozesse zusammenführt und in allen Verteilzentren eingesetzt werden kann. Zudem sollte die neue Lösung Abläufe sowohl über automatisierte als auch über manuelle Ressourcen hinweg effizient abstimmen und beschleunigen.

Das hochmoderne WMS von Manhattan gibt Wehkamp mehr Flexibilität in Bezug auf die Verarbeitung von Aufträgen und Retouren an die Hand. Außerdem erhöht sich die Anlagenauslastung und mobile Workflows innerhalb der Vertriebszentren werden besser unterstützt. Die Order-Streaming-Funktionen der Manhattan-Lösung ermöglichen es Wehkamp die unterschiedlichsten Bestellarten gleichzeitig zu bearbeiten, während die integrierten Warehouse Execution System (WES)-Funktionen Prozesse zwischen Mitarbeitern und automatisierten Technologien, darunter 550 Shuttle-Roboter, koordinieren.

Maarten Tibosch, Chief Operations Officer bei Wehkamp, erklärt:

„Wehkamp ist in den vergangenen Jahren sehr schnell gewachsen. Das liegt insbesondere daran, dass wir unseren Kunden stets die allerbesten Einkaufserlebnisse ermöglichen wollen. Das WMS von Manhattan wird uns helfen, eine Lieferkette zu realisieren, die effektiv, effizient, flexibel und skalierbar ist, um die sich wandelnden Kundenbedürfnisse zu erfüllen. Diese Lösung wird die Anlagenauslastung maximieren, den Warenfluss beschleunigen und die Waren schneller zum Verbraucher bringen.“

Pieter Van den Broecke, Managing Director Benelux und Deutschland bei Manhattan Associates, kommentiert:

„Manhattan arbeitet aktuell mit den Top-Marken und Einzelhändlern auf der ganzen Welt zusammen, um ihnen zu helfen, die komplexen Herausforderungen des Omnichannel-Fulfillments zu bewältigen. Mit dem WMS von Manhattan kann Wehkamp seine Ziele hinsichtlich Wachstum und Effizienzsteigerungen gelassen erreichen. Das erleichtert und verbessert auch das Leben von Familien in den Niederlanden.“