Voller Einsatz für Kundenzufriedenheit: Vier Vorteile von künstlicher Intelligenz im Field Service Management

Ein dringend benötigtes Ersatzteil fehlt, die außerplanmäßige Wartung einer Anlage drängt oder wichtige Maschinen fallen aus: Unerfreuliche Ereignisse erfordern in der Regel rasches Handeln. Wichtig ist vor allem, dass Servicetechniker schnell vor Ort sind und direkt mit dem richtigen Werkzeug und Know-how anrücken. Die Planung solcher Einsätze bindet jedoch viel Zeit, Aufwand und Personal. Doch mit Hilfe von künstlicher Intelligenz kann dieser Vorgang beschleunigt und optimiert werden.

Voller Einsatz für Kundenzufriedenheit: Vier Vorteile von künstlicher Intelligenz im Field Service Management

Auf künstlicher Intelligenz (KI) basierende Field Service Management-Lösungen erleichtern diesen Prozess und ermöglichen eine transparente Verwaltung und Koordination von Aufträgen. Dadurch können Kunden ohne lange Wartezeiten bedient werden. Vor diesem Hintergrund beleuchtet Manuel Grenacher, General Manager für Field Service Management bei SAP, vier Vorteile des KI-Einsatzes im Field Service Management.

1. Prozessautomatisierung

Einer der zentralen Einsatzbereiche von künstlicher Intelligenz liegt in der Automatisierung von Arbeitsabläufen, beispielsweise im Service. Schon heute können Field Service Management-Lösungen auf KI-Basis die Funktion eines Dispatchers übernehmen und sorgen für eine reibungslose und schnelle Einsatzplanung: Kundenanfragen werden analysiert und dem am besten geeigneten Techniker zugewiesen – basierend auf seinen Qualifikationen, dem Standort und seiner Verfügbarkeit. Kunden profitieren somit von zeitoptimierten Services, bei denen die Wartezeit auf den Techniker minimiert wird. Nach Abschluss des Auftrags wird automatisch eine Rechnung erstellt und über die Software an den Kunden gesendet.

weiter zu: 2. Mitarbeiterentlastung

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...