PPS-Tipp von Seal Systems: Mit papierloser Fertigung (PALO) die Produktion digitalisieren!

Für unsere ERP-Tipp-Reihe haben wir vom Spezialisten Seal Systems einen PPS-Tipp für die ERP-Kategorie Produktionplanung &-steuerung erhalten. Adalbert Nübling, Account Manager bei SEAL Systems hat für Sie eine interessanten PPS-Tipp für erfolgreiche Digitalisierung der Produktion:

PPS-Tipp:
Mit papierloser Fertigung (PALO) die Produktion digitalisieren!

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/340129349″ params=“color=ff5500&auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false“ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

Schnellere, einfachere und sicherere Produktionsprozesse? – Na klar!

Damit die Produktion in Industrieunternehmen reibungslos ablaufen kann, wird eine Vielzahl an Daten benötigt. Diese liegen im Normalfall in Form von CAD-Zeichnungen, Prüfberichten, Fertigungsaufträgen sowie anderen Zusatzdokumenten vor – und zwar gedruckt auf Papier. Doch die Arbeit mit papierbehaftete Dokumenten birgt Risiken: Was, wenn eine CAD-Zeichnung im letzten Moment noch geändert wird? Was, wenn Freigabeprozesse ewig dauern und intransparent sind? Was, wenn Papier verloren geht?

Papier hat Nachteile

Mit der Umstellung auf eine digitale, papierlose Fertigung können Unternehmen dank modernster Technologien die Nachteile von Papier ausgleichen. Das bedeutet: Alle für den Produktionsprozess relevanten Dokumente werden den Fertigungsmitarbeitern topaktuell auf individuell konfigurierbaren Bildschirmen bzw. Terminals am Arbeitsplatz angezeigt – und zwar so aufbereitet und dargestellt, wie der jeweilige Mitarbeiter die Daten benötigt. Gleichzeitig können über die Terminals Rückmeldungen von Vorgängen erfolgen oder Chargen, Seriennummern und QM-Daten erfasst werden.

Digitalisierung bringt Vorteile

Ein digitaler, papierloser Prozess macht die Abläufe in der Fertigung nicht nur schneller, aktueller und sicherer, sondern bringt auch weitere Vorteile mit sich:

  • Durch eine papierlose Fertigung wird die Bereitstellung von Fertigungsaufträgen wesentlich einfacher.
  • Die Fertigung erfolgt immer nach den aktuellsten Unterlagen. Änderungen werden beispielsweise in SAP automatisch erkannt und verteilt.
  • Mit der papierlosen Fertigung wird der umständliche manuelle Prozess der Rückmeldungen plötzlich ganz einfach.
  • Mit der Papierlosen Fertigung können Sie genau nachvollziehen, was wann wo verarbeitet wird.
Erklärgrafik von SEAL Systems: Papierlose Fertigung (PALO) Nutzen
Erklärgrafik von SEAL Systems: Papierlose Fertigung (PALO) Nutzen

SEAL Systems, Weltmarktführer für die kombinierte Ausgabe von Fertigungsaufträgen mit Zusatz­dokumenten (Zeichnungen, Verpackungsvorschriften, uvm.), hilft Unternehmen, ihren Fertigungsprozess zu digitalisieren und für die neuen Herausforderungen der Zukunft bereit zu machen. Zusätzlich unterstützt SEAL Systems ein Hybridmodell, also die Ausgabe der Fertigungsunterlagen auf Papier in Kombination mit einer digitalen Bereitstellung.


Dieser PPS-Tipp kommt von Adalbert Nübling, Account Manager bei SEAL Systems.

Adalbert Nübling, Account Manager bei SEAL Systems, ist Experte im Bereich Lösungen für SAP.
Adalbert Nübling, Account Manager bei SEAL Systems, ist Experte im Bereich Lösungen für SAP.

Über Adalbert Nübling:

Adalbert Nübling ist Account Manager bei SEAL Systems und Experte im Bereich Lösungen für SAP.

Über Seal Systems:

SEAL Systems ist ein international führender Anbieter von Lösungen für die Informations- und Dokumentenverteilung. Mit den Produkten von SEAL Systems wird die Erzeugung, Verwaltung und Verteilung von Dokumenten und technischen Unterlagen einfacher, sicherer und effizienter. SEAL Systems ist Experte in Sachen Corporate Output Management und Konvertierungslösungen sowie im Bereich Lösungen für SAP, PLM und technische Dokumentation. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1981, mittlerweile beschäftigt es weltweit rund 100 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2016 wurde ein Umsatz von 13,6 Millionen Euro erzielt.

 

Schreibe einen Kommentar