Effizientes Skills Management mit Insight Engines

Wissen spielt eine entscheidende Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Mit der Erkenntnis, dass die größten Wissensträger im Unternehmen die Mitarbeiter sind, rückt die Ressource Wissen zunehmend in den Vordergrund. Doch wie kommt man an dieses Mitarbeiter-Know-how heran?

Effizientes Skills Management mit Insight Engines

Karrieren verlaufen heute nicht mehr linear und immer weniger Personen arbeiten ein Leben lang in dem ursprünglich „gewählten“ Beruf. Arbeitsplätze werden gewechselt, wodurch Mitarbeiter oft Erfahrungen aus sehr konträren Bereichen mit in das Unternehmen einbringen. Genau dieses Know-how kann wesentlich zum Erfolg von Unternehmen beitragen.

Insight Engines verbinden Wissen der Fachabteilungen

In den Abteilungen der Unternehmen arbeiten Mitarbeiter mit unterschiedlichsten Hintergründen und Werdegängen. Die Informationen über frühere Arbeitgeber, Branchen, Aufgabengebiete etc. befinden sich zwar in den Personalakten, aber nur wenige Personen haben Kenntnis darüber, wer welche Skills mitbringt. Um den Überblick über das vorhandene Wissen aller Mitarbeiter zu behalten und dafür zu sorgen, dass das benötige Know-how auch zur richtigen Zeit zur Verfügung steht, werden vermehrt sogenannte Insight Engines eingesetzt. Diese intelligenten Suchsysteme beschäftigen sich damit, wie relevante Informationen bestmöglich gefunden und genutzt werden können. Dadurch verhelfen sie Unternehmen zu einer ressourceneffizienten und raschen Informationsbereitstellung und generieren einen Mehrwert aus den vorhandenen Daten.

Dafür analysieren sie im Rahmen der individuellen Berechtigungen der Anwender die Daten aus sämtlichen unterschiedlichen Datenquellen, interpretieren etwaige Zusammenhänge zwischen ihnen und bereiten diese in einer Art Wissensdatenbank, einem sogenannten Index, auf. Dadurch generieren sie sogenannte 360-Grad-Sichten auf die gesuchten Begriffe oder Themen wie zum Beispiel spezielle Kompetenzen oder sogar bestimmte Mitarbeiter. Auf diese Weise können sie die HR-Abteilung oder die Geschäftsführung beispielsweise bei der Suche nach Spezialisten (Subject Matter Experts) im Unternehmen unterstützen.

Bei der Recherche nach einer bestimmten Qualifikation werden mithilfe einer Insight Engine jene Personen angezeigt, die der Anforderung entsprechen. Das kann jemand sein, der bereits an einem bestimmten Projekt beteiligt war, ein Mitarbeiter, der durch seinen Werdegang Hintergrundwissen in einer bestimmten Branche mitbringt, oder Experten, die durch Fortbildungen die entsprechenden Kompetenzen aufweisen. Mittels semantischer Analysen werden die Rechercheergebnisse mit kontextrelevanten Zusatzinformationen wie Auslandsaufenthalten, Zertifikaten und Publikationen angereichert.

Durch den Einsatz von Natural Language Processing und Natural Language Question Answering ist es möglich, Anfragen in natürlicher Sprache zu formulieren und auch Antworten auf konkrete Fragen wie „Wer hat Erfahrung im Bereich Moderation?“ zu erhalten. Der Anwender erhält dadurch rasch einen Überblick, welche Mitarbeiter für ein bestimmtes Thema als Experten gelten oder welche Mitarbeiter wertvollen Input liefern können.

Insight Engines sind außerdem in der Lage, Bewerbungsprozesse zu automatisieren. Die automatisierte Datenextraktion ermöglicht das Erfassen und Extrahieren relevanter Daten aus Bewerbungen und das Weiterleiten an den entsprechenden Fachbereich, wo die Bewerbung direkt bearbeitet werden kann. Die HR-Abteilung wird dadurch entlastet und Prozesse und Abläufe im Unternehmen können optimiert werden.

Auspacken – Einstecken – Indizieren – Finden

Für einen raschen Einsatz im Unternehmen bieten Insight Engines, die meist als Appliance angeboten werden, mehrere hundert sogenannte Konnektoren out-of-the-box an. Damit werden die vorhandenen Unternehmensdatenquellen, also jene Anwendungen, in welchen die Daten gespeichert sind, angebunden. Sind die verschiedenen Datenquellen angebunden, ist die Insight Engine in der Lage, die Inhalte der verschiedenen Dateien und Dokumente zu analysieren, miteinander zu verknüpfen und Zusammenhänge zu interpretieren.
Der Aufwand für die IT ist gering, denn die Insight Engine ist innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit.

Quelle: Mindbreeze

Einer der weltweit größten Personaldienstleister setzt bereits eine Insight Engine in seinem Webportal ein. Das Portal wird von Bewerbern genutzt, um passende Beschäftigungsmöglichkeiten zu finden. Die Such- und Matchfunktionalität wird durch die Insight Engine von Mindbreeze unterstützt. Sie indiziert tausende von Stellenangeboten, die damit durchsuchbar sind.


Autor: Gerald Martinetz


Über Mindbreeze:

Die Mindbreeze GmbH ist ein führender Anbieter von Softwareprodukten für Enterprise Search, Big Data und Wissensmanagement. Die Produkte ermöglichen eine konsolidierte Sicht auf das Unternehmenswissen – unabhängig davon, wo und wie dieses gespeichert ist. www.mindbreeze.com