Artikel: Echtzeit-Übersetzung: Science-Fiction wird Realität

Seiten: 1 2 3

Bestnoten auch im Bildungsbereich

Ähnlich wie Krankenhäuser und Praxen haben Bildungseinrichtungen häufig mit Menschen zu tun, die verschiedene Sprachen sprechen. Eine zeitnahe Übersetzung hilft bei der Kommunikation mit Schülern und Eltern. Das ist vor allem im Verhältnis zu den Eltern wichtig, denn ihre Unterstützung sorgt nachweislich für bessere Lernergebnisse. Haben die Schulen die Möglichkeit, per Telefon oder Messaging in jeder beliebigen Sprache mit den Eltern Kontakt aufzunehmen, können sie sie über alles Wichtige auf dem Laufenden halten.

Ein Beispiel: Im Rahmen einer Digitalisierungskampagne plant eine Schule die Anschaffung eines Laptops für jedes Kind. Vor der Durchführung will sie die Eltern über ihre Pläne und Ziele informieren, eventuelle Fragen beantworten und Feedback einholen. Schon in der eigenen Muttersprache ist es recht anspruchsvoll, Technologiekonzepte zu vermitteln. Deshalb ist ein Übersetzungssystem ein gutes Hilfsmittel, um Eltern unterschiedlichster Herkunft zu erklären, wie mit Technologien bessere Lernergebnisse erzielt werden können.

Mit der richtigen, für eine bidirektionale Kommunikation mit Technologien wie WebSockets konfigurierten API ist es möglich, ein vertrauensvolleres Verhältnis zwischen Eltern und Lehrern aufzubauen, was in schwierigen Situationen oder Notfällen entscheidend sein kann. Eine sofortige Kommunikation in der jeweiligen Muttersprache baut Spannungen ab. Bei unvorhergesehenen Ereignissen lassen sich wichtige Informationen via Voice- oder Messaging-Kanal versenden. So hat die Schule die Möglichkeit, besser mit Problemsituationen umzugehen. Und das Wichtigste: Eltern, die eine andere Sprache sprechen, haben nie das Gefühl, dass ihr Anliegen nicht gehört oder als sekundär betrachtet wird. Allein diese Tatsache kann die Beziehung zwischen Eltern und Schulen sehr positiv beeinflussen.

weiter zu: Die Zukunft hat schon begonnen…

Seiten: 1 2 3