Unified Communication Tools stärken Mitarbeiterbindung und -produktivität in kleinen und mittleren Unternehmen

Unternehmensstandorte enfernen sich immer weiter voneinander, viele Arbeiten von zu Hause aus, wie kann man da noch effektiv kommunizieren? UCC-Experte LogMeIn zeigt, wie Firmen verschiedenster Größen und Branchen von innovativen Collaboration- und Videokonferenzlösungen profitieren.

Unified Communication Tools stärken Mitarbeiterbindung und -produktivität in kleinen und mittleren Unternehmen

Unternehmen weltweit unterhalten immer mehr Standorte, die miteinander vernetzt werden müssen. Hinzukommt, dass auch die Zahl der Mitarbeiter in Home-Office und Außendienst stetig steigt. Deshalb sind Kommunikationstools vonnöten, die dieser Entwicklung Rechnung tragen und die Mitarbeiterbindung und -produktivität unterstützen. LogMeIn, Entwickler von Lösungen wie GoToMeeting, GoToConnect und GoToRoom, rät im Zuge seiner neuen Markenausrichtung für GoTo insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen statt Hypes wie künstliche Intelligenz oder Blockchain die leichter zugänglichen, praktischen und günstigen Möglichkeiten innovativer Collaboration Tools auszuloten. Anders als KI oder andere große Technologietrends sind Unified Communication-Lösungen (UCC) nicht nur für Konzerne, sondern auch für KMU eine gute Möglichkeit, Mitarbeitern unter die Arme zu greifen, die Kommunikation zu verbessern und das Engagement anzukurbeln. UCC-Experten wie LogMeIn stellen Plattformen zur Verfügung, die Unternehmen jeder Größe einfache, kostengünstige und effektive Collaboration-Funktionen an die Hand geben.

Weit entfernt und doch sehr nah: Videokonferenzen im Trend

Bei zwischenmenschlichen Interaktionen spielen visuelle Hinweise eine große Rolle. Dazu gehören unter anderem der Gesichtsausdruck, Handzeichen und Körpersprache. Sie unterstützen die Verständigung sowie die Vermittlung selbst komplexer Sachverhalte innerhalb kürzester Zeit. Daher sind Videofunktionen Bestandteil der meisten UCC‑Plattformen. Videokonferenzlösungen erlauben einen direkten und schnellen Austausch zwischen Teammitgliedern und externen Partnern sowie Kunden. Zudem erhöhen sie das Engagement und die Beteiligung in Besprechungen.

Viele Unternehmen nutzen diese Technologie bereits und der Marktforscher Aragon Research prognostiziert, dass der Trend noch weiter zunehmen wird. Im Jahr 2020 sollen demnach 65 Prozent aller Konferenzräume mit entsprechenden UCC-Lösungen ausgestattet sein. Eine unmittelbare Kommunikation ist außerdem die Basis enger und effektiver Beziehungen. Indem die Technik es Mitarbeitern ermöglicht, sich gegenseitig zu sehen, zu hören und gemeinsam an Projekten zu arbeiten, als ob sie zusammen in einem Raum wären, können Unternehmen Teamarbeit und Beziehungen stärker fördern. Dies wiederum steigert die Mitarbeiterbindung und ist für die Aufrechterhaltung einer hohen Produktivität sowie das Wachstum des Kundengeschäfts unerlässlich.

Alle Tools auf einer Plattform: Dateien und Einblicke in Echtzeit teilen

Interessant sind UCC-Plattformen für Unternehmen auch, da alle wichtigen Tools auf ihnen konsolidiert sind, wie etwa die Chat- und Videokommunikation sowie das File- und Screen Sharing – also das Teilen von Dateien, Berichten und Co. – sowie ein gemeinsamer Blick auf den Bildschirm bei Präsentationen oder Tabellen. Mitarbeiter müssen nicht zwischen mehreren isolierten Anwendungen hin und her wechseln. Außerdem gehen keine Nachrichten und Projekt-Updates mehr verloren, da stets ersichtlich ist, wo diese stehen beziehungsweise gespeichert sind. Der Datenaustausch wird zudem nicht davon aufgehalten, dass bestimmte Informationen nicht mit dem System kompatibel sind. Darüber hinaus lassen sich UCC-Plattformen schnell und einfach in die bestehende Infrastruktur eines Unternehmens integrieren und funktionieren zudem mit einer Reihe von Drittanwendungen. Andere Technologien fordern hingegen einen völlig separaten Tech Stack, also unterschiedlich aufeinander aufbauende Softwarekomponenten. Daher kostet ihr Betrieb mehr Zeit, Ressourcen und damit auch Geld.

UCC-Plattformen stärken Mitarbeiterbindung und -produktivität

Der Einsatz von UCC-Plattformen wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Erfahrene Anbieter wie LogMeIn sind für Unternehmen, die von ihren Vorteilen profitieren wollen, die richtigen Ansprechpartner bei Fragen, Auswahl und Installation. Mit ihren Plattformen vereinfachen sie die Kommunikation in Unternehmen jeder Größe und unterstützen zusätzlich eine problemlosere und engagiertere Kollaboration für verbesserte Mitarbeiterbindung und -produktivität. Da KMU sich mit derartiger Technologie den neuen Standard zulegen, können sie zu Marktführern aufschließen und besser mit ihnen konkurrieren. Gleichzeitig lassen sich die Kosten niedrig halten, da UCC-Plattformen Universallösungen für eine unkomplizierte Kommunikation sind. 

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...