Sieben Dinge, die jeder CEO über seine Patente wissen sollte

7. Umfasst unsere Produkt-Roadmap eine IP-Roadmap sowie Implikationen für Finanzprognosen?

Prognosen der Kosten für das IP-Portfolio einer Organisation während des IP-Lebenszyklus sind sehr wichtig, um den Wert von IP-Assets bestimmen zu können und die Effizienz des Managements voranzutreiben.


Autor: Erik Reeves, CTO von Anaqua

Als CTO ist Erik Reeves verantwortlich für die Technologiestrategie und den langfristigen Plan von Anaqua für eine integrierte IP-Software und -Service-Plattform. Er überwacht die Entwicklung der Innovationsplattformen Anaqua, IdeaPoint und AcclaimIP sowie deren Integration – einschließlich der Durchdringung von Datenintelligenz in alle Software-Lösungen und -Services. Bevor er bei Anaqua eingestiegen ist, hat Erik Reeves mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich des geistigen Eigentums und der Innovationen gesammelt. Er gilt als anerkannter Vordenker in den Bereichen Patentsuche & Patent-Landscaping, IP-Ecosystem-Modelling und Big-Data-Strategie.

Die innovativsten Unternehmen der Welt schaffen Innovationen gemeinsam mit Anaqua. Die vereinfachte Software-Plattform kombiniert Erkenntnisse aus der Big-Data-Analyse mit wichtigen Tools, bewährten Arbeitsabläufen und fortschrittlichen Dienstleistungen. Derzeit werden weltweit fast 25 % des geistigen Eigentums mit Anaqua-Software verwaltet.   Viele bekannte Marken und äußerst innovative Produkte wurden bereits mithilfe der ANAQUA-Plattform konzipiert, bewertet, geschützt und gewerblich genutzt. Anaqua wurde 2004 von IP-Managern der Unternehmen The Coca-Cola Company, Ford Motor Company und British American Tobacco gegründet. Das privat geführte US-Unternehmen hat seinen Sitz in Boston und verfügt über weitere Niederlassungen in Europa und Asien.  Im Juli 2017 ist Anaqua mit Lecorpio verschmolzen, um in der Branche ein neues Kraftzentrum für IP-Software zu begründen.