Hightech-Produzent Swan geht mit IFS Applications in die Cloud

Das Schweizer Unternehmen Swan implementiert die umfassende Cloud-Lösung von IFS, IFS Applications 10. Die Software wird Geschäftsprozesse in über 14 Standorten in Europa, Nordamerika, Afrika, im Mittleren Osten und Asien hinweg verbessern. Lesen Sie hier, wie die Out-of-the-Box Lösung von IFS Swan überzeugen konnte.

Hightech-Produzent Swan geht mit IFS Applications in die Cloud

Die Swan Analytische Instrumente AG aus der Schweiz, ein weltweit führender Produzent von analytischen Online-Systemen für die Wasserindustrie, hat sich für die Implementierung von IFS Applications™ 10 entschieden. Mit einer umfassenden, Cloud-basierten ERP-Suite von IFS wird das Unternehmen eine veraltete Business-Software ablösen.

Swan mit Hauptsitz in Hinwil im Kanton Zürich entwickelt und produziert hochwertige Mess- und Regelgeräte für Online-Wasseranalytik. Diese kommen auf verschiedensten Anwendungsgebieten wie Trink- und Abwasser, Kraftwerke, Pharma-, Halbleiter-, Kühl- und Reinstwasser sowie Dampf und Kondensat zum Einsatz.

Derzeit befindet sich das Unternehmen in einer nachhaltigen internationalen Wachstumsphase und muss sein vorhandenes Altsystem ablösen, weil es die Anforderungen nicht länger erfüllen kann. Nach einem umfassenden und strengen Auswahlprozess, an dem einige der weltweit größten ERP-Anbieter teilnahmen, entschied sich das Unternehmen für IFS Applications 10 aus der IFS Managed Cloud. IFS Applications 10 wird bei Swan eine große Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Sales-, Service- und Supportorganisation sein. Es wird zudem die Effizienz im Inter Company Business und so die Zusammenarbeit in der Swan-Gruppe zwischen den 14 Gesellschaften steigern. IFS Applications 10 wird in Zukunft dazu genutzt, das komplexe Produktportfolio mit hoher Fertigungstiefe in einem Konfigurator abzubilden, um so die Durchlaufzeit von der Produktion bis zur Auslieferung der rund 10.000 Analyzer pro Jahr signifikant zu reduzieren.

Michael Rudolf, CIO bei Swan:

„Wir haben uns wegen der Flexibilität, der Anwenderfreundlichkeit und der modernen technologischen Architektur sowie der Internationalität für IFS Applications 10 entschieden. Die Software bietet Out-of-the-Box-Unterstützung für Kleinserienfertigung in Kombination mit Projektfertigung und ist damit die ideale Wahl für uns. Ein weiterer ausschlaggebender Faktor war das Team von IFS. Es demonstrierte eine überzeugende Branchenlösung, hinter der globaler Service und Support sowie ein Partner-Netzwerk steht, das unser internationales Wachstum optimal unterstützen kann.“

Guido Zumstein, Managing Director von IFS in der Schweiz, ergänzt:

„Mit seiner führenden Technologie und seinem großartigen Momentum wird Swan ohne Zweifel weitere Anteile auf seinem Heimatmarkt und auf den internationalen Märkten gewinnen. Wir bei IFS sind stolz darauf, Teil dieser Entwicklung zu sein und eine ERP-Plattform bereitzustellen, die flexibel im Gleichschritt mit dem Unternehmen skaliert. Wir freuen uns auf eine lange und für beide Seiten erfolgreiche Zusammenarbeit mit Swan.“

IFS Applications 10 wird Swan bei geschäftskritischen Prozessen unterstützen. Dazu zählen Produktion, Projektmanagement, Instandhaltung, CRM einschließlich Support- und Call-Center, Dokumentenmanagement, Qualitätsmanagement, Rechnungswesen und Personalwesen.