Redaktionsbeitrag

Es gibt keine Projekte mehr, die nicht datengetrieben sind

Veröffentlicht am 28.04.2021

Im Rahmen unserer Kampagne zu Datenqualität hat unser Gast-Redakteur Andreas Brüggenthies von human IT, Experte für datengetriebene Projekte, mit verschiedenen Experten gesprochen. Ralph Schuler, CEO der SHS Viveon AG weiß, dass die Verfügbarkeit relevanter und korrekter Daten ein wesentlicher Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ist. Es gibt keine Projekte mehr, die nicht datengetrieben sind.

Welchen Einfluss hat Datenqualität heute auf den Unternehmenserfolg?

Datenqualität im Bereich des Managements von finanziellen und regulatorischen Risiken von Unternehmen ist die Basis unseres Geschäfts. Die Qualität und Verfügbarkeit relevanter und korrekter Daten in den Kernsystemen ERP oder CRM ist ein wesentlicher Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Durch Corona hat sich diese Erkenntnis nochmal bestätigt. Die Unternehmen, die in der Lage sind Entscheidungen basierend auf aktuellen und korrekten Daten zu treffen, navigieren besser durch die Krise. Wir sehen dies ganz deutlich im Bereich der Planung von Working Capital und Cash Flow. Unsere Kunden sind auf Basis aktueller Daten besser auf zunehmend schlechtere Zahlungsmoral und Forderungsausfälle vorbereitet.

Wie steigen Sie in datengetriebene Projekte ein und schaffen einen vertrauensvollen Start?

Ich würde die Frage umformulieren: es gibt heute kein Projekt mehr, das nicht datengetrieben ist. In der Konsequenz muss ich als Anbieter per se über eine hohe Datenkompetenz verfügen und vor allem wissen, wie Daten im Prozess des Kunden eingesetzt werden und welchen Nutzen der Kunde erzielen will. Nur dann kann ich den Kunden sinnvoll beraten, welche Datenquellen für welchen Anwendungsfall am geeignetsten sind oder wie Daten aus unterschiedlichen Quellen harmonisiert und kombiniert werden müssen.
In unserem Fall muss sich der Kunde dabei nicht auf blumige Powerpoint-Slides verlassen, sondern hat von Anfang an einen Consultant an seiner Seite, der die von ihm genutzten Datenquellen, z.B. globale Auskunfteien, Warenkreditversicherungen genau kennt und die Integration mitbetreut. Out-of-the-Box können wird dieses Know-how für über 80 Datenanbieter weltweit und für Schnittstellen in ERP-, CRM-, Payment- und Shop-Systeme anbieten

Wie kommunizieren Sie plakativ mit Ihren Kunden über Daten und Ziele?

Unsere Mission ist es, das Management finanzieller und regulatorischen Risiken für Unternehmen radikal zu vereinfachen. Denn der Status Quo beim Kunden ist nach wie vor häufig, dass Funktionen wie Compliance, Risk Management oder Credit Management a) in Silos operieren und b) viele Prozesse nach wie vor manuell basierend auf Excel laufen und ein Überblick über diese Risiken für den CFO oder die Geschäftsführung nur mit massivem Einsatz von Manpower möglich ist. Wir gewinnen unsere Kunden über die Idee, diese Komplexität aus ihren Kernsystemen (die dafür nicht gemacht sind) herauszulassen und stattdessen in eine spezialisierte Schaltzentrale auszulagern, die dann mit ihren Kernsystemen kommuniziert. Durch diesen simplen Ansatz können Kunden ihre Ziele schneller erreichen und müssen sich eben nicht mit Themen wie Datenmigration oder Anpassung ihrer Kernsysteme und -prozesse beschäftigen.

Projekte datengetrieben

Wie kommen Sie zu einer vollständigen, validen Einschätzung der Ausgangsdaten für das Projekt?

Wir haben ein standardisiertes Projektmanagement-Vorgehen, bei dem im Rahmen eines Scoping-Workshops alle Datenquellen erfasst werden und festgelegt wird, wie diese gesetzeskonform und effizient verarbeitet werden. Da unser tägliches Geschäft die Zusammenführung von Stammdaten, z.B. aus dem ERP System mit externen Daten ist, ist die Festlegung des Datenmodells, das Datenmappings und die Anreicherung von fehlenden Daten gemeinsam mit dem Kunden Ausgangspunkt für jedes Projekt.

Welche Funktionen wünschen Sie von Software zur Verbesserung von Datenqualität?

Für die skalierbare, automatisierte Harmonisierung von Millionen von Datenpunkten über unterschiedlichste Datenquellen wie Rating-Agenturen, Auskunfteien, etc. haben wir ein eigenes Produkt – SHS Viveon Connect – entwickelt, welches die Harmonisierung, intelligente Auswahl der besten Daten für den jeweiligen Anwendungsfall und vor allem die Integration der Daten in weiterführende Systeme des Kunden (z.B. ERP oder CRM) sicherstellt. Darüber hinaus arbeiten wir gerade in regulierten Branchen zunehmend mit synthetischen Daten. Damit lösen wir das Problem vieler Unternehmen, dass Tests, Analysen und Simulationen mit echten Kundendaten häufig nur schwer möglich sind.