EAS-Interview mit exact: ERP security

Die EAS-MAG-News-Redaktion, unter der Leitung von Matthias Weber, hat mit Henk Vluggen, Principal Presales bei Exact, ein Interview zum Thema „ERP security“ durchgeführt. Das ERP-Interview liefert spannende Einblicke in die Sicherheit von ERP-Systemen.

Auf unsere 5 Fragen zum Thema ERP security gibt uns Henk Vluggen, Principal Presales bei Exact, Antworten:

5 Fragen an exact zum Thema ERP security

1. Welche Schäden können Hacker in ERP-Systemen anrichten?

Wie und mit welcher Intensität Angriffe auf ERP-Systeme Schäden anrichten können, hängt von der individuellen Konstellation ab. Generell lassen sich solche Angriffe durch ein integriertes System gut abwehren. Dabei ist die eingesetzte Plattform der ERP-Lösung zweitrangig. Als Schnittstellensystem im Unternehmen sollten die Sicherheitsvorkehrungen immer entsprechend hoch sein. Ist ein Angriff dann doch erfolgreich, sind im besten Fall nur lokale Daten betroffen. Übergreifende Auswirkungen und der Verlust wichtiger Unternehmensdaten sind aber auch möglich. Je nach Situation kann der Schaden daher sehr unterschiedlich ausfallen. Wichtig ist es, sich dieser Möglichkeiten bewusst zu sein, und sich mit Sicherheitsvorkehrungen auf mögliche Bedrohungen vorzubereiten.

weiter zu: 2. Welche Angriffspunkte bietet eine ERP-Software überhaupt aus Ihrer Sicht?

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.

Ein Gedanke zu „EAS-Interview mit exact: ERP security

Kommentare sind geschlossen.