Mit unrealistischen Zielen sein CRM-Projekt scheitern lassen

Für viele Unternehmen hat die Optimierung des CRM eine hohe Priorität. Doch worauf ist bei der Planung eines CRM-Projektes zu achten? In diesem CRM-Tipp erklärt Robert Geppert, CCO (Chief Customer Officer) bei der Sybit GmbH, wie man mit unrealistischen Zielen sein CRM-Projekt scheitern lässt.

Mit unrealistischen Zielen sein CRM-Projekt scheitern lassen

Bei der Planung eines neuen CRM-Projektes ist es wichtig, ambitionierte aber vor allem realistische Ziele zu definieren. Durch die vielen digitalen Chancen und Möglichkeiten kann es sonst schnell passieren, dass das Team überfordert, Budget gesprengt, oder ein falscher Fokus gesetzt wird. Bei der Festlegung der operativen Ziele und der strategischen Planung gilt es auch frühzeitig verschiedene technologische Aspekte zu berücksichtigen. Ihre Wünsche sollten dabei in Einklang mit folgenden Faktoren gebracht werden: eigene Unternehmensziele, strategische Geschäftsfelder, verfügbare Mittel, Abhängigkeiten zu anderen Projekten und Unternehmensphilosophie.

In der Theorie sind diese Dinge leicht umzusetzen jedoch sieht dies in der Praxis meist ganz anders aus. Häufig sind die Ziele nicht so klar definiert wie angenommen und haben Abhängigkeiten untereinander, wodurch sie nicht voneinander zu trennen sind.

Sind Sie interessiert, wie die Theorie auch erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden kann und wie Sie Ihre Ziele realistisch anpassen und erreichen? In dem E-Book „5 typische Stolpersteine im CRM-Projekt“ finden Sie interessante und hilfreiche Tipps genau zu diesen Themen.

Zusätzlich könnte Sie auch der Fachbeitrag „Warum starre Projektmanagement-Methoden im agilen CRM-Umfeld falsch sind“ interessieren. Dort wird u.a. darauf eingegangen was die Vorteile von agilen Methoden und CRM sind.


Autor: Robert Geppert, CCO (Chief Customer Officer) bei der Sybit GmbH

Robert Geppert ist Mitglied der Geschäftsleitung der Sybit GmbH. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Vertriebs- und Marketing-Management verfügt er über umfassende Expertisen im erfolgreichen Auf- und Ausbau von Vertriebsorganisationen.

Über Sybit:

Sybit gehört zu den besten Digitalagenturen Deutschlands und seit Sommer 2018 auch zur itelligence group. Sie sind Experten für individuelle End-to-End Customer Journeys, kreieren digitale Erlebniswelten über die man spricht und gestalten so lebendige Kundenbeziehungen, die von Dauer sind. Als SAP Gold-Partner bieten sie ihren Kunden eine ganzheitliche Prozessberatung: von der Analyse und Strategieplanung über Design, Implementierung und tiefe Integration bis hin zu umfassenden Supportdienstleistungen. Mit über 1.500 erfolgreich durchgeführten Projekten sind sie führende Experten für die digitale Transformation in den Branchen Fertigungsindustrie, Konsumgüter, Dienstleistung und Medien.

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...