Digitaltrends 2020 für den Handel

Kaum hat das neue Jahr begonnen, schon überschlagen sich die Trendmeldungen zu digitalen Entwicklungen im Handel. Namics, eine der führenden Schweizer Fullservice-Digitalagenturen, hat die Trends für 2020 nicht nur unter die Lupe genommen, sondern weiß auch, wie sie in der Praxis umzusetzen sind:

Digitaltrends 2020 für den Handel

Auf welche digitalen Möglichkeiten sollte der Handel und das Marketing 2020 Augenmerk legen und was müssen sie bei der Umsetzung beachten? Das erklärt Holger Neckenbürger, Account Director und Digital-Marketing-Experte bei Namics, und geht dabei auf vier bedeutende Bereiche ein.

Trend 1: Von Big Data zu Usable Data

Der Handel hat die Wichtigkeit von Daten mittlerweile verstanden. Große Datenmengen sind bereits vorhanden. Doch Big Data hilft nur dann, wenn die Daten auch richtig interpretiert werden. Silos und die Blackbox, in der viele Algorithmen arbeiten, erschweren das. Das übergeordnete Ziel lautet: vorhandene Datensilos aufbrechen und zusammenführen. Denn nur wer Daten zielorientiert sammelt und nutzbar macht, wird im Wettbewerb die Nase vorne haben.

Neckenbürger empfiehlt:

“Lieber verwendet man eine einfache Lösung, die man beherrscht, als eine große, die intern nicht handhabbar ist.”

Algorithmen sollten dabei möglichst individualisiert sein und vom Unternehmen selbst definiert werden, um sie besser zu verstehen und gleichzeitig bewusst Blackboxen abzubauen. Die Daten- und Auswertungshoheit sollte ebenfalls inhouse liegen. Systemintegrationen sind ein weiterer wichtiger Punkt, also das Verwenden ganzheitlicher technologischer Systeme zur optimalen Nutzung aller vorhandenen Daten.

Neckenbürger weiter:

“Bei einem unserer Kunden haben wir zum Beispiel eine Self-Service-Plattform implementiert, die Kampagnenmanager bei der Steuerung und Optimierung ihrer Maßnahmen unterstützt, indem sie unterschiedliche Datenquellen konsolidiert und allen zugänglich macht.”

weiter zu 2: Augmented Reality auf dem Vormarsch – wie wird sich der Trend weiter etablieren?

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...

Schreibe einen Kommentar