Projektmanagement-Software: factro baut Benachrichtigungssystem aus

factro aus Deutschland gilt zwar noch als Geheimtipp unter den PM-Tools, der Underdog aus Bochum entwickelt sich aber zunehmend zu einer echten Alternative zu den US-Playern Asana, Trello & Co. Im neuen Software-Release ist u.a. die Weiterentwicklung eines intelligenten Benachrichtigungssystems enthalten. Jeder Mitarbeiter soll durch diesen persönlichen Assistenten unterstützt werden können.

Projektmanagement-Software: factro baut Benachrichtigungssystem aus

Nachrichtenzentrale als persönlicher Assistent

Produktmanager Marvin Schuchert:

„Besonders groß war die Nachfrage in den letzten Wochen und Monaten nach einem cleveren Benachrichtigungssystem, das nicht nur Projektverantwortliche über den Projektfortschritt informiert, sondern alle Mitarbeiter und Gastnutzer mit relevanten Neuigkeiten versorgt und gleichermaßen den Job eines persönlichen Assistenten übernimmt.“

Das neue Benachrichtigungssystem von factro kombiniert jetzt die Funktionen einer klassischen Nachrichtenzentrale mit denen eines persönlichen Helfers. So wird jeder Mitarbeiter dabei unterstützt, das Wesentliche im Blick zu behalten, Entscheidungen zu beschleunigen und auf Veränderungen im Projekt schnell zu reagieren.

factro passt für Sie auf

In Zukunft gibt es keine bösen Überraschungen mehr: factro passt für Sie auf und warnt, bevor es zu spät ist. Die Deadline von wichtigen Aufgaben naht und ist in Gefahr? Keine Angst! factro meldet kritische Aufgaben, bei denen das Enddatum naht bzw. schon überschritten ist. Dadurch übersieht man keine Deadlines mehr und kann schnell handeln.

Auch bei Terminkonflikten von Vorgänger- und Nachfolger-Aufgaben oder kurzfristig erhöhten Aufwänden, die den erfolgreichen Projekterfolg gefährden, warnt factro frühzeitig. So kann man noch rechtzeitig eingreifen, Unterstützung anfordern oder Fristen verschieben.

Einstellungen individuell konfigurierbar

Jeder User kann selbst entscheiden, bei welchen Änderungen er benachrichtigt werden möchte. Grundsätzlich ist dies für Änderungen in sämtlichen Feldern möglich und individuell konfigurierbar: Ob abgehakte Checklistenpunkte, neue Kommentare oder hochgeladene Dokumente in einer Aufgabe, geänderte Aufwände oder Aufgabenzeiträume, erhaltene Leserechte, veränderte Prioritäten und vieles mehr. Natürlich gibt es aber auch vordefinierte Standard-Einstellungen, die man bei Bedarf anpassen kann.

Aufgaben abonnieren spart Zeit

Gibt es bestimmte Projekte oder Aufgaben, in die man zwar nicht direkt involviert ist, aber zu denen man dennoch gerne auf dem aktuellsten Stand sein möchten? Ab jetzt können Mitarbeiter mit entsprechenden Leserechten auch einzelne Projekte, Pakete und Aufgaben abonnieren, um zu bestimmten Themen immer up to date zu sein.

Das erspart nicht nur eine zeitaufwendige „Fragerei“ unter Kollegen und Suche nach der Aufgabe, sondern sorgt zudem für die notwendige Wissens-Transparenz in Meetings und Abstimmungen.

Wichtige News per E-Mail erhalten

Jeder Nutzer kann zudem festlegen, ob er lediglich im Tool selbst – wie bei Facebook – alle News per Klick auf die Weltkugel erhält oder bei bestimmten Veränderungen auch per E-Mail bzw. in Zukunft auch per Push-Notification auf seinem Smartphone informiert werden soll. Zum Beispiel, wenn wichtige Meilensteine erreicht worden sind oder Ampeln auf „rot“ stehen.
Das aktive Ansteuern von factro entfällt. Dies erweist sich als besonders praktisch für „Gelegenheitsnutzer“, die nur für bestimmte Aufgaben hinzugezogen werden. Eine Vorgänger-Aufgabe ist abgeschlossen, sodass man mit seinem To-do starten kann? factro informiert in Echtzeit per E-Mail.

Benachrichtigungen als Management View für Entscheider

Neben der Informations- und Warn-Funktion bieten die Benachrichtigungen auch einen perfekten Management View, um alle wichtigen Informationen zu relevanten Projekten und Aufgaben in Kürze zu screenen, den Projektfortschritt zu kontrollieren und auf Stand zu sein. Hier sehen vor allem Führungskräfte auf einen Blick, wo es „brennt“ und sie noch unterstützen müssen. So bringen Sie Ihre Themen sicher, erfolgreich und schnell durchs Ziel.

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...