ERP-Interview mit Corel: softwaregestütztes Projektmanagement

Jörg Steiss hat der ERP-News-Redaktion unter Leitung von Matthias Weber ein Interview zum Thema softwaregestütztes Projektmanagement gegeben. Das Interview liefert spannende Einblicke in das Management von Projekten mit Hilfe von Software.

Auf unsere 5 Fragen zum Thema softwaregestütztes Projektmanagement gibt uns Jörg Steiss, General Manager MindManager EMEA bei Corel GmbH, Antworten.

5 Fragen an Corel zum Thema softwaregestütztes Projektmanagement

Frage 1: Was halten Sie von Projektmanagement-Modellen wie PRINCE2, V-MODELL oder SCRUM?

Modelle wie PRINCE2, V-MODELL oder SCRUM bieten eine sehr gute Orientierung bei der Konzeption und Realisation von Projekten. Sie sind langjährig erprobt und lassen sich in der Regel auf verschiedenste Branchen, Szenarien oder Projekte anwenden. Dennoch sollte man im Vorfeld definieren, auf welchen Aspekt bei der Projektarbeit der meiste Wert gelegt wird und dementsprechend die passende Methode auswählen, schließlich unterscheiden sich die Methoden durchaus in der Art und Weise, wie sie Projekte verstehen und angehen. Insgesamt muss aber vor allem sichergestellt werden, dass die gewählte Vorgehensweise jedem – egal ob Projektneuling oder erfahrener Projektleiter – hilft, beim Projekt-Management nicht den Überblick zu verlieren.

Weiter zu Frage 2: Warum sollte man für Projektmanagement entsprechend dafür entwickelte Software nutzen?

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.

Schreibe einen Kommentar