Vier RPA-Mythen auf den Zahn gefühlt: So entfesseln Unternehmen die Magie der intelligenten Prozessautomatisierung

2. Jeder Prozess lässt sich durch RPA automatisieren

Mithilfe einer angemessenen Prozessanalyse und -identifizierung lässt sich feststellen, dass die Hälfte der Prozesse mit sich wiederholenden Aufgaben für die Automatisierung geeignet ist. Technisch gesehen, lassen sich fast alle administrativen Geschäftsprozesse automatisieren, allerdings ist nicht jeder einzelne Prozess geeignet. Oftmals sind lediglich die zeitaufwändigsten Arbeitnehmertätigkeiten lohnenswerte RPA-Projekte. Zur Bestimmung der besten Prozesse ist eine ganzheitliche Sichtweise auf die gesamte Geschäftsprozesskette einer Organisation erforderlich. Hierbei ist es sinnvoll, erfahrene Experten ins Boot zu holen.

weiter zu: 3. Virtuelle Mitarbeiter nehmen Menschen die Arbeit weg

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...