Google My Business: Warum sich der Eintrag lohnt

Google My Business: Warum sich der Eintrag lohnt

Wer an eine Suchmaschine denkt, dem kommt meist als Erstes Google in den Sinn. Aufgrund der weltweiten Dominanz wird der Begriff „googeln“ sogar häufig synonym für das Recherchieren im Internet verwendet. Auf der Suche nach Informationen, Produkten, Dienstleistern und Unternehmen nutzen vor allem Menschen aus Amerika und Europa und somit auch Deutschland die Suchmaschine des Online-Konzerns aus Kalifornien. „Um bei Suchanfragen im Web besser gefunden zu werden, sollten vor allem kleine und mittelständische Firmen sowie Selbstständige ein Google My Business-Profil anlegen und den Eintrag stets aktuell halten“, rät Andreas Karasek, Geschäftsführer der Agentur SEM Berater. Der Online-Marketing-Spezialist erklärt, warum das Unternehmensprofil zu den wichtigsten Werkzeugen im Marketing gehört.

zum Beitrag
Was das Ende der Third-Party-Cookies für Unternehmen bedeutet

Was das Ende der Third-Party-Cookies für Unternehmen bedeutet

Dass es sich bei Cookies nicht immer um Kekse handeln muss, wissen mittlerweile die meisten Menschen. Beim Besuch von Internetseiten erfolgt schließlich in der Regel die Aufforderung, der Verwendung von Cookies zuzustimmen beziehungsweise die Verarbeitungszwecke anzupassen. Cookies sind Textdateien, deren Speicherung im Browserverlauf zur jeweils besuchten Seite erfolgt.

zum Beitrag
SEO Trends: Das sollten Webseitenbetreiber beachten

SEO Trends: Das sollten Webseitenbetreiber beachten

Was sind die Seo-Trends? Lesen Sie im Folgenden mehr über deren Einschätzung rund um SEO-Trends und Rankingfaktoren für das Jahr.

zum Beitrag
Geschäftsprozesse durch digitale Vertriebsplanung optimieren

Geschäftsprozesse durch digitale Vertriebsplanung optimieren

Die ersten beiden Teile zeigten zahlreiche Analysebeispiele auf. Der dritte und letzte Beitrag dieser Serie beschreibt, wie bestehende Geschäftsprozesse die Erkenntnisse aus den vorangegangenen Analysen integrieren können.

zum Beitrag
Vom Home Office aus unternehmensweit recherchieren

Vom Home Office aus unternehmensweit recherchieren

Wenn Home-Office-Worker derzeit an ihrem Arbeitsplatz sitzen und von dort aus keinen Zugang zu dringend benötigten Informationen haben, zeigt dies: Das Unternehmen hat sich bislang zu wenig Gedanken um die Integration echter Enterprise-Search-Funktionen in den Digital Workplace seiner Beschäftigen gemacht. Doch was heißt eigentlich „echt“?

zum Beitrag
Automatisierung im Kundenservice: Die vier wichtigsten Trendtechnologien

Automatisierung im Kundenservice: Die vier wichtigsten Trendtechnologien

Guter Kundenservice ist entscheidend für die Customer Experience. Durch Automatisierung im Kundenservice können Unternehmen die Servicequalität erhöhen und damit die Kundenzufriedenheit steigern. Dazu setzen Unternehmen vor allem auf vier moderne Trendtechnologien:

zum Beitrag
Kundenservice & Co.: Wie Bots die Zukunft bestimmen – Sprache als neues Interface

Kundenservice & Co.: Wie Bots die Zukunft bestimmen – Sprache als neues Interface

Künstliche Intelligenz verändert unser tägliches Leben. Galt der Touchscreen bei Smartphones vor zehn Jahren noch als Sensation, ist er heute völlig selbstverständlich geworden. Die nächste große Veränderung, die ähnlich einschneidend ist, erobert gerade weltweit die Märkte: Sprache als neues Interface. Stichworte: Amazons Alexa und Google Home. Millionen dieser Geräte stehen bereits in Haushalten in aller Welt. Auch beim Thema Kundenservice spielen Bots und Sprache eine immer wichtigere Rolle.

zum Beitrag
[Advertorial] Was ist Public Cloud & ist sie für Ihr Unternehmen geeignet?

[Advertorial] Was ist Public Cloud & ist sie für Ihr Unternehmen geeignet?

Digitale Angebote in der Public Cloud entstehen weltweit. Um herauszufinden, ob sie für Ihr Unternehmen geeignet sind, müssen Sie wissen, worin sich Public von Private Cloud unterscheidet. Welche Vor- oder Nachteile gehen mit damit einher?

zum Beitrag
Außendienstplanung 2.0

Außendienstplanung 2.0

Im ersten Teil dieser Serie haben wir uns mit der Frage beschäftigt, was ein Außendienstmitarbeiter pro Monat kostet. Der nächste Schritt ist daher nun die Ermittlung von Kennzahlen zur Außendienstplanung mit Hilfe eines ERP-Systems.

zum Beitrag
Cloud-ERP für KMU als Wettbewerbsvorteil begreifen

Cloud-ERP für KMU als Wettbewerbsvorteil begreifen

Viele Unternehmen sehen die Cloud als Treiber der Digitalisierung. Zahlreiche Chancen, gerade Cloud ERP Software, haben viel Potenzial. Die Cloud und darauf basierende Software verbessern interne Prozesse. Außerdem vereinfachen sie die Abstimmungen und automatisieren Abläufe. Die Cloud-Technologie kann sogar das Geschäftsmodell erweitern. Gerade Cloud-Software für beispielsweise Cloud-ERP für KMU leistet in Bezug auf Service, Zusammenarbeit, Datensicherheit und Nachhaltigkeit viel. Lesen Sie in diesem Beitrag mehr darüber: 

zum Beitrag
EAS-Interview mit TILL.DE: Webauftritt & Online-Shop

EAS-Interview mit TILL.DE: Webauftritt & Online-Shop

Die Redaktion, unter der Leitung von Matthias Weber, hat mit Joachim Schröder, Geschäftsführer von TILL.DE, ein Interview zum Thema „Webauftritt & Online-Shop“ durchgeführt. Das EAS-Interview liefert spannende Einblicke in die Trends bei Webauftritten und Online-Shops.

zum Beitrag
Vermeidbare Fehler im Check-out bedrohen Umsatz in Europas größten Onlineshops

Vermeidbare Fehler im Check-out bedrohen Umsatz in Europas größten Onlineshops

Die Chancen des europäischen Binnenmarkts werden zu wenig wahrgenommen. Unter anderem finden Mobile Wallets wie Apple Pay und Google Pay bisher kaum Berücksichtigung. Eine Studie zeigt schwerwiegende Fehler, die Online-Händler in Europa begehen:

zum Beitrag
Denodo-Umfrage zeigt 5 Trends für die Cloud

Denodo-Umfrage zeigt 5 Trends für die Cloud

Die Cloud ist mittlerweile angekommen und fester Bestandteil vieler IT-Strategien. Kaum ein Unternehmen prüft nicht zumindest, wie sich mit der Technologie das eigene Business optimieren lässt. Welche Trends für die Cloud momentan wichtig sind, zeigt die Umfrage von Denodo.

zum Beitrag
Home Office Software – was ist das eigentlich?

Home Office Software – was ist das eigentlich?

Die Arbeitswelt ist im Wandel. Modelle wie New Work, eine wichtigere Work-Life-Balance und nicht zuletzt die Digitalisierung ermöglichen komplett neue Arten der Zusammenarbeit von Teams und Organisationen. Spätestens das Coronavirus hat eine Arbeitsform besonders in den Mittelpunkt gestellt: Home Office. Für viele Unternehmen ist der plötzliche Schritt hin zu Remote Working aber ein Sprung ins kalte Wasser. Die Fragen sind oft die gleichen: Wie organisieren wir uns? Wie arbeiten wir gemeinsam von verschiedenen Standorten? Wie halten wir uns auf dem neuesten Stand?

zum Beitrag
Interview mit creativestyle: Webauftritt & Online-Shop

Interview mit creativestyle: Webauftritt & Online-Shop

Die EAS-MAG-Redaktion, unter der Leitung von Matthias Weber, hat mit Jaromir Fojcik, Gründer und Geschäftsführer von creativestyle GmbH, ein Interview zum Thema „Webauftritt & Online-Shop“ durchgeführt. Das Interview liefert spannende Einblicke in die Trends.

Die creativestyle GmbH mit Sitz in München, Krakau und Rybnik ist Spezialist für Responsive E-Commerce und liefert mit über 40 Mitarbeitern in kürzester Zeit kreative Lösungen in hoher Qualität zum fairen Preis.

zum Beitrag
EAS-Interview mit Oxid eSales: Webauftritt & Online-Shop

EAS-Interview mit Oxid eSales: Webauftritt & Online-Shop

Matthias Weber im Gespräch mit Roland Fesenmayr, CEO der Oxid eSales AG zum Thema „Webauftritt & Online-Shop“. Wir stellten Herrn Fesenmayr 5 Fragen. Lesen Sie hier seine Antworten.

zum Beitrag
anybill und GetMyInvoices ermöglichen vollständigen digitalen Belegtransfer

anybill und GetMyInvoices ermöglichen vollständigen digitalen Belegtransfer

Mit der Beteiligung von fino an anybill, einer App, die Belege oder Quittungen digital auf das Smartphone des Kunden überträgt, ergeben sich für Anwender der Rechnungsmanagementlösung GetMyInvoices zusätzliche Möglichkeiten. anybill kann die Belege über eine Schnittstelle direkt nach GetMyInvoices exportieren und so GetMyInvoices-Anwendern das Abfotografieren von Papierbelegen ersparen und einen medienbruchfreien Belegtransfer ermöglichen.

zum Beitrag
Conversational Commerce: Ist das gesprochene Wort die Zukunft des E-Commerce?

Conversational Commerce: Ist das gesprochene Wort die Zukunft des E-Commerce?

Künstliche Intelligenz (KI) bestimmt das Verhalten der Konsumenten stärker als man denkt. Egal ob beim Einkauf im Geschäft oder online: Intelligente Systeme verarbeiten die digitalen Fußabdrücke, Bewegungsdaten im Laden oder persönliche Merkmale wie Kredit- und Treuekarten. Das Ziel ist klar – man möchte den Kunden besser verstehen, seine Präferenzen vorhersagen und ihm mit einem personalisierten Einkaufserlebnis und relevanten Produkten zum Kauf inspirieren. Doch wozu wird künstliche Intelligenz im Handel zukünftig noch verwendet werden? Der Internetriese Amazon gewährt mit seinem ‚Echo‘ einen interessanten Blick in die Zukunft.

zum Beitrag
Sieben Dinge, die jeder CEO über seine Patente wissen sollte

Sieben Dinge, die jeder CEO über seine Patente wissen sollte

In der Geschäftswelt von heute würden Unternehmen einen deutlich höheren Wert besitzen, wenn sie eine bessere Kontrolle über ihr geistiges Eigentum hätten. Laut CNBC bewerten Experten selbst schwächelnde Unternehmen wie Toys R Us als „sehr wertvoll“, wenn sie über genügend geistiges Eigentum verfügen. Gerald Storch, der ehemalige CEO von Toys R Us, meint, wenn ein Unternehmen die eigene Lieferkette besitzt, dann sei der Unternehmensgewinn deutlich größer. Dieses Beispiel gilt für alle Unternehmen: Je mehr immaterielle Vermögenswerte ein Unternehmen besitzt, desto profitabler wird es.

zum Beitrag
Google lässt Werber und Publisher-Partner in Sachen DSGVO-Konformität alleine

Google lässt Werber und Publisher-Partner in Sachen DSGVO-Konformität alleine

Customer-Data-Plattform von Commanders Act schließt zukünftige Datenschutzlücke der Google Analytics 360 Suite

zum Beitrag