Neue Einsatzgebiete in der Finanzwelt mit KI

Selbstlernende Maschinen, smarte Roboter – viele Industrien nutzen KI Applikationen als Basis für ihre Technologien

Neue Einsatzgebiete in der Finanzwelt mit KI

Die Welt wird stets komplexer, was einen immer besser durchdachten Einsatz der menschlichen Ressourcen erfordert. Hierbei können qualitativ hochwertige Computersysteme unterstützen, was auch für Anwendungen zutrifft, die Intelligenz erfordern. Durch KI verfügen Rechner über menschenähnliche und kognitive Fähigkeiten, was zu einer Steigerung der Produktivität führen kann. Der Computer speichert ähnlich wie ein Mensch Wissen aus Erfahrungen ab und kann dann – basierend auf entsprechenden Algorithmen – eigenständig Lösungen für neue und unbekannte Probleme finden.

Gewinnbringende Einsatzmöglichkeiten mit KI

Andreas Dengler vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz prognostiziert:

„Künstliche Intelligenz wird eine Schlüsselrolle für die deutsche Industrie spielen und die zweite Welle der Digitalisierung einläuten.“

Viele Branchen sind derzeit von KI beflügelt und richten ihre Wertschöpfungsketten darauf aus. Die Finanzbranche ist noch auf der Suche gewinnbringender Anwendungsgebiete, die sie mit KI erschließen kann. Es gibt bisher fast keine Anwendungen, die durch selbstlernende Technologien in der Finanzwelt erfolgreich zum Einsatz kommen. Trotz der bisherigen Versuche, wie beispielsweise im Fondsbereich, mit KI eine bessere Performance zu erzielen, sind sowohl etablierte Finanzhäuser als auch Fintechs nach wie vor auf der Suche nach final gewinnbringenden Einsatzmöglichkeiten.

weiter zu: Epochaler Umbruch mit KI?