Mit Pferdestärke zur hochmodernen SAP-Cloud-Lösung für Sales, Marketing und Service

Mitglieder, Fans, Sponsoren und Mitarbeiter des Kölner Renn-Verein 1897 e.V. verbindet eine gemeinsame Leidenschaft: Pferde. Dass es dabei für den Verein auch um ganz profane Dinge wie Mitgliederverwaltung, Kundenbindung, Sponsorenakquise sowie Ticketing, Marketing und Finanzen geht, weiß Philipp Hein als Geschäftsführer nur zu gut. Denn all das muss er unter einen Hut bekommen und möglichst immer den Überblick behalten

Mit Pferdestärke zur hochmodernen SAP-Cloud-Lösung für Sales, Marketing und Service

Uniorgs SAP-integrierbare Sportvereinslösung

Phillip Hein, Geschäftsführer:

„Damit uns das optimal gelingt und wir das Engagement für unsere Fans sowie die Kundenbindung verbessern können, ist eines unserer Ziele, für jeden Kunden am Ende nur noch einen einzigen Datensatz mit allen dazugehörigen Informationen aus den unterschiedlichen Bereichen zu haben.“

Deshalb entschied sich der Verein in punkto Digitalisierung für eine Rundum-Erneuerung mit der neuen webbasierten CRM-Lösung für Sales, Marketing und Serviceprozesse „SAP Hybris Cloud for Customer“ (yC4C).

Zusätzlich fiel die Wahl auf die speziell für Sportklubs und -vereine konzipierte Komplettlösung „SBO4Sports“ des Dortmunder SAP-Spezialisten UNIORG, die alle Bereiche eines Sportvereins hochmodern und zukunftsfähig auf der Basis von SAP Business One integriert.

Hein weiterhin:

„Allerdings sollte die Umstellung nicht auf einmal erfolgen, sondern die gewünschten Lösungen nacheinander realisiert werden.“

Start mit Kampagnen-Management

Bereits zwei Wochen nach Projektbeginn und rechtzeitig zum Saisonstart steht dem Verein das mehrstufige Email-Kampagnenmanagement inklusive automatischer Auswertung der HTML-Newsletter zur Verfügung, das als Bestandteil der „Cloud for Sales“ des yC4C auch standalone funktioniert. Mehrstufig insofern, weil ein bestimmtes Leseverhalten des Newsletters konkrete Marketing-Folgeaktionen des Vereins auslöst. Parallel dazu kann Hein mit dem gestrafften Vertriebsmodul bereits auf Sponsorensuche gehen, um für die neue Saison gewappnet zu sein.

Julian Wehmann, der das Projekt seitens UNIORG betreute resümiert:

„Dass dieses erste Projekt so schnell und reibungslos über die Bühne ging, verdanken wir nicht zuletzt der Innovationsfreude der Verantwortlichen des Vereins. Besprechungen und Produktdemos liefen alle per Videoübertragung, zu den Schulungen sind wir natürlich vor Ort, ebenso beim Go-Live, um das Ergebnis mit eigenen Augen sehen zu können.“

Hein versichert:

„Wir werden gemeinsam in den folgenden Monaten die Nutzungsmöglichkeiten erweitern.“

So soll in einem nächsten Schritt auch das Kundenmanagement auf den Social-Media-Plattformen mit eingebunden und UNIORGs „SBO4Sports“ an das „SAP Hybris Cloud for Customer“ gekoppelt werden.

Hein weiterhin:

„Trotz aller Modernität und Flexibilität sind wir auch ein bisschen altmodisch und gehen lieber auf Nummer sicher, nämlich dann, wenn es um unsere Kundendaten geht. Es war uns wichtig, dass die von UNIORG installierte Lösung im Rechenzentrum der SAP in Deutschland betrieben wird und damit dort auch unsere Kundendaten liegen, was SAP auch garantiert.“