Logistikzentren und Zentrale der Bartels-Langness-Unternehmensgruppe nutzen künftig ARGOS Workforce Management System

Im Bereich der Personaleinsatzplanung und des Zeitmanagements in der Logistik setzt Bela zukünftig auf neueste Technologien im Bereich des Workforce Managements von ETHALON, um die Effizienz und Verlässlichkeit im Personalbereich der Logistik voranzutreiben.

Logistikzentren und Zentrale der Bartels-Langness-Unternehmensgruppe nutzen künftig ARGOS Workforce Management System

Nachdem das ARGOS Workforce Management System erfolgreich bei MARKANT und DAS FUTTERHAUS eingeführt wurde, hat sich BELA entschieden, ARGOS auf die Logistikzentren und die Zentrale für rund 1.500 Mitarbeiter auszuweiten.

Zukünftig wird das ARGOS Workforce Management System als einheitliches und benutzerfreundliches System neben der Logistik auch die Zentrale bei der Personalplanung unterstützen. Dank integrierter Schnittstellen zu Umsystemen wird ein automatisierter Datenaustausch ermöglicht.

Neben der Abbildung von gesetzlichen und betrieblichen Zuschlagsregeln für die unterschiedlichen Tätigkeiten und Einsatzzeiten wird der Schichtleiter zusätzlich mit einer klaren Übersicht zur optimalen Personalplanung und der Ist-Zeitenanalyse unterstützt.

Die vorhandenen Terminals werden weiterhin zur Zeiterfassung genutzt, so dass die Mitarbeiter komfortabel auf die ihnen bekannte Weise die eigenen Zeiten erfassen können.

Ein Gedanke zu „Logistikzentren und Zentrale der Bartels-Langness-Unternehmensgruppe nutzen künftig ARGOS Workforce Management System

Schreibe einen Kommentar