Keine Modeerscheinung: Multichannel Marketing bei ESCADA

Die ESCADA SE strafft die Prozesse rund um Produktinformationen im digitalen B2B- und B2C-Umfeld mit dem technologieführenden Product Information Management System (PIM) von Contentserv. Das Fashionunternehmen macht sich fit für eine effiziente Produktkommunikation

Keine Modeerscheinung: Multichannel Marketing bei ESCADA

ESCADA – der Name ist in der Fashionwelt eine Institution. Um den Anforderungen im Multichannel Marketing bestmöglich gerecht zu werden, hat sich das Luxusmodeunternehmen mit Unterstützung der S.HE Business GmbH, dem Fashion- und Lifestyle-Implementierungspartner von Contentserv, für die Einführung eines PIM Systems entschieden.

Von Aschheim in die ganze Welt

ESCADA, eine der weltweit führenden Marken von Damenmode im Luxussegment mit Sitz in Aschheim bei München, zeichnet sich durch die hochwertige Verarbeitung seiner Produkte aus. Neben Bekleidung von Casual bis zur glamourösen Abendgarderobe umfasst das Produktportfolio auch Schuhe, Taschen, Düfte, Brillen und Schmuck. Die ESCADA Gruppe ist in 24 Ländern in Europa, Nordamerika und Asien aktiv und mit mehr als 800 Points of Sale in 80 Ländern der Welt vertreten.

Die Marke ESCADA steht für Qualität. Durch den Einsatz eines PIM Systems sollen nun auch die Daten rund um die hochwertigen Produkte optimiert werden. Das technologieführende PIM von Contentserv löst ineffiziente Prozesse in der Produktkommunikation ab.

Sämtliche Informationen zu Produkt- und Artikeldaten wurden zuvor manuell gepflegt. All diese Vorgänge waren für ESCADA nicht nur extrem umfangreich und arbeitsaufwändig, sondern auch fehleranfällig, eine konsistente und effiziente Produktdarstellung über mehrere schwierig.

Automatisierte Prozesse sorgen für hochwertige Daten

In einem ersten Schritt sollen deshalb bei ESCADA die digitalen B2C-Prozesse optimiert werden, bevor auch eine Ausweitung auf den B2B-Bereich erfolgt. Die manuelle Pflege wird zum Großteil automatisiert: Im PIM System werden die Produktdaten und sämtliche Klassifizierungen (wie beispielsweise die Passform eines Kleidungsstücks), zentral, medienneutral und an einer einzigen Stelle gepflegt und angereichert, um von dort aus in die beiden Shopsysteme für Europa und die USA ausgespielt zu werden. Die Prozesse rund um die Produktanreicherung und –verteilung der Produktinformationen sowie Media Assets werden so erheblich gestrafft. Dabei fungiert die Software von Contentserv als zentrales Produktdaten Repository – Redundanzen und Inkonsistenzen können erfolgreich vermieden werden.

Geplant sind ebenfalls Prozesse für die automatische Generierung von Modellkombinationen und Cross-Selling-Produkten. Texter können zentral auf das PIM zugreifen und Produkttexte direkt im System pflegen, was die Effizienz erheblich steigert. Durch automatische Übersetzungsprozesse können diese dann in den für ESCADA relevanten Sprachen auf Knopfdruck verfügbar gemacht werden.

Die Datenqualität bleibt durch das eingesetzte Data Quality Modul und individuell von ESCADA definierten Qualitätskriterien kontinuierlich auf einem extrem hohen Niveau, sodass eine gelungene Customer Journey mit durchwegs konsistenten Produktdaten im Multichannel Marketing gewährleistet wird. Durch den Einsatz der innovativen Lösung wird ein nachhaltiger und skalierbarer Prozess geschaffen, der die Produktkommunikation von ESCADA fit für eine erfolgreiche Zukunft macht.

Ein Gedanke zu „Keine Modeerscheinung: Multichannel Marketing bei ESCADA

Schreibe einen Kommentar