Interview mit Filipe da Silva Araujo von Shopgate zum Thema Omnichannel eCommerce

3. Für wen lohnt sich eine Omnichannel-Strategie und welche ersten Schritte empfehlen Sie, um in den Omnichannel zu starten?

Jeder Händler, der bereits stationäre Filialen und einen Webshop hat, sollte über die Implementierung einer Omnichannel-Strategie nachdenken. Unterschiedliche Vertriebskanäle, die nicht aufeinander abgestimmt sind, führen nicht nur zur Unzufriedenheit der Kunden, sondern langfristig auch zu einem Wettbewerbsnachteil – den Omnichannel ist kein Trend mehr, sondern vielmehr ein Must-Have. Einer der ersten Schritte die ich empfehle, um mit der Umsetzung einer Omnichannel-Strategie zu beginnen, wäre die Implementierung von Features wie Click & Reserve, bei dem der Kunde eine Bestellung online reservieren und im Geschäft seiner Wahl abholen kann. Die Implementierung von Click & Reserve kann einfach und schnell umgesetzt werden – teilweise binnen weniger Wochen – ohne dass Systeme im Checkout-Prozess angefasst werden müssen. Darüber hinaus haben Händler die Möglichkeit, neue KPIs zu implementieren, um zu überprüfen, ob sie weiterhin auf Erfolgskurs sind.


Interviewpartner: Filipe da Silva Araujo, Partner Manager bei Shopgate

Filipe da Silva Araujo ist Partner Manager bei Shopgate. Es gibt kaum einen Dienstleister aus der E-Commerce-Landschaft, den er nicht kennt. Seit Jahren unterstützt er Payment-Provider, Shopsysteme, Agenturen und Dienstleister bei der Anbindung an Shopgate. Und das mit Erfolg – mehr als 200 Partner hat er live gebracht.

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.