ERP-Interview mit twt: digitale Assistenten und künstliche Intelligenz (KI)

Frage 3: Welchen Nutzen sehen Sie in der Verwendung von künstlicher Intelligenz (KI) in kaufmännischer Software?

Schon heute trägt künstliche Intelligenz deutlich zu einer Verbesserung des Workflows bei, zum Beispiel mit automatisierten Bestellvorschlägen oder Berechnungen zur optimalen Ausnutzung der Lagerkapazitäten. In der Kundenkommunikation sorgen Chatbots für eine Vorselektion der Anfrage oder zur vollständigen Lösung des Kundenbedarfs.

Mitarbeiter werden durch künstliche Intelligenz zukünftig noch stärker von Routineaufgaben entlastet. Ein Beispiel: In der Buchhaltung kann KI dafür sorgen, dass Rechnungen und Belege positionsgetreu erkannt und automatisiert verarbeitet werden. So können Anomalien wie Preisabweichungen einzelner Artikel erkannt werden.


weiter zu Frage 4: Welche Rolle spielt Big Data in Bezug auf Assistenz-Systeme und KI?

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.

3 Gedanken zu „ERP-Interview mit twt: digitale Assistenten und künstliche Intelligenz (KI)

Schreibe einen Kommentar