EAS-Interview mit TILL.DE: Webauftritt & Online-Shop

 

2. Was halten Sie von Search Centric Design?

Beim Search Centric Design nimmt die Suchfunktion eine höhere Stellung ein als die Navigation der Webseite. Das kann durchaus Sinn machen – primär bei Webshops mit hunderten Artikeln. Dann braucht sich der User nicht umständlich durch die Navigation zu klicken, sondern kann die gewünschte Ware direkt über die Suchmaske aufspüren.

Anders sieht es bei erklärungsbedürftigen Produkten oder Dienstleistungen aus. Hier halte ich es für sinnvoll, die Navigation nicht vollkommen zu verdrängen, sondern den Nutzern sowohl eine selbsterklärende Navigation mit schlüssiger Menüstruktur als auch eine komfortable Seitensuche zur Verfügung zu stellen. Man darf Folgendes nicht vergessen: Einige Besucher sind sich eventuell noch gar nicht darüber im Klaren, wonach sie eigentlich suchen und möchten sich zunächst nur einen Überblick über das angebotene Leistungsspektrum verschaffen.

Darum sage ich: Je nach Branche sollten die beiden Aspekte Navigation und Suche ineinandergreifen und sich gegenseitig ergänzen. So halten wir es übrigens auch bei unserem eigenen Webauftritt www.till.de. Die Suchfunktion und Navigation setzen wir parallel, gleichberechtigt ein. So können wir jeden User dort abholen, wo er gedanklich steht.

Weiter zu Frage 3: Wie wird das Thema Virtual Reality das Shopping-Erlebnis verändern?

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...

Matthias Weber

Matthias Weber ist ERP-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Seit über 14 Jahren bin ich in der ERP-Branche tätig und betreue ERP-Projekt von Anfang an. Marketing, Vertrieb, Beratung & Consulting und Software-Entwicklung von kaufmännischer Software gehört zu meinem Tagesgeschäft - ich spreche aus Erfahrung. Sie erreichen mich unter matthias.weber[[at]]erp-hero.de oder können weitere Beiträge von mir auf Computerwoche.de lesen.

2 Gedanken zu „EAS-Interview mit TILL.DE: Webauftritt & Online-Shop

Schreibe einen Kommentar