Messen & Kongresse

Nutzen Sie Messen und Kongresse zum Thema Unternehmenssoftware (ERP, CRM, Warenwirtschaft, …) um mit vielen ERP-Herstellern und ERP-Anbietern in Kontakt zu kommen. Folgende Termine gibt es dazu in unserem ERP-Event-Kalender:

< 2018 >
Juni
  • 07
    07.Juni.Donnerstag

    Den ganzen Tag
    07.06.2018

    Bitkom veranstaltet erste Digital Energy Conference am 7. Juni in Berlin. Themen unter anderem: Zwei Drittel der Bundesbürger erwarten verbesserte Energieversorgung durch KI-Einsatz und
    9 von 10 rechnen mit geringerem Energieverbrauch durch selbstlernende Heizungen

    Künstliche Intelligenz verändert die Energiebranche

    Wie lässt sich der bei Wind im Norden und bei viel Sonne im Süden produzierte Strom dorthin bringen, wo er benötigt wird? Wie kann der Energieverbrauch noch besser vorhergesagt werden? Und wie kann der Stromverbrauch in Unternehmen und Haushalten so an das Angebot angepasst werden, dass die Verbraucher davon im Idealfall gar nichts bemerken? Die Energiebranche steht vor der Herausforderung, nach der ökologischen Energiewende jetzt die Digitalisierung der Energiewende zu meistern – und die Bundesbürger gehen davon aus, dass neue Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) dabei eine große Bedeutung zukommt. So halten zwei Drittel (68 Prozent) eine automatisierte Energieversorgung auf Basis computergestützter Bedarfsanalysen für sinnvoll. 9 von 10 Befragten (89 Prozent) sehen die Chance einer Reduzierung des Energieverbrauchs durch automatisierte und selbstlernende Heizsysteme.

    Robert Spanheimer, Referent Smart Grids beim Digitalverband Bitkom sagt:

    „In der öffentlichen Wahrnehmung geht es in der Energiepolitik vor allem um die Erzeugung: Atom- und Kohlekraftwerke versus Windräder oder Solaranlagen. Die zentrale Herausforderung liegt allerdings darin, ein optimales Zusammenspiel von Erzeugung, Verbrauch, Netz und Speichern herzustellen – und das wird nur mit digitalen Technologien gelingen. Künstliche Intelligenz kann uns dabei helfen, aus den vielen zur Verfügung stehenden Daten Schlüsse zu ziehen, aber auch in Haushalten und Unternehmen den Energieverbrauch ohne unser Zutun und ohne Komforteinbußen zu reduzieren.“

    So müssten wir in Zukunft die Heizung nicht mehr programmieren, wann das Badezimmer für uns warm sein soll, sondern die Steuerung lernt unsere Gewohnheiten kennen und passt dann automatisch die Temperatur an.

    Welche Rolle digitale Technologien wie KI, Big Data oder Blockchain aber auch digitale Plattformen und Smart Grids für das Energiesystem der Zukunft spielen ist auch Thema der Digital Energy Conference, die Bitkom erstmals am 7. Juni in Berlin veranstaltet. Dort werden mehr als 200 Entscheider aus Energie- und Digitalwirtschaft sowie Startups mit Wissenschaftlern und Politikern zusammenkommen. Hauptredner ist Jochen Homann, der Präsident der Bundesnetzagentur. Alle Informationen zur Veranstaltung gibt es online unter energy-conference.de.

  • 11
    11.Juni.Montag

    Den ganzen Tag
    11.06.2018-15.06.2018

    Die neue CEBIT setzt auf Business, Leads und neue Ideen – das ideale Umfeld für junge, aufstrebende Unternehmen, die neue Geschäftspartner suchen und sich dem internationalen Markt präsentieren möchten. Treffpunkt ist „scale11“. Der Ausstellungsbereich für Startups, Kapitalgeber und etablierte Unternehmen präsentiert sich vom 11. bis 15. Juni unter dem Motto „Ready – steady – go“ in Halle 27 innerhalb der Plattform d!tec.

    “Ready – steady – go”: Junge Unternehmen starten auf der neuen CEBIT durch

    Startup-Verband als wichtigster Kooperationspartner

    Wichtigster Partner der Deutschen Messe bei der Entwicklung und Ausgestaltung von „scale11“ ist der Bundesverband Deutsche Startups (Startup-Verband). Der Verband wird auf der Expert Stage in Halle 27 an mehreren CEBIT-Tagen Informations- und Diskussionsveranstaltungen durchführen. Spannend dürften vor allem die themenspezifischen Panel sein, mit Vertretern von Startups und aus der Politik sowie Investoren und Influencern.

    Neu: Startup-TV

    Erstmals wird es eine messetägliche TV-Sendung geben, die am frühen Nachmittag etwa eine Stunde lang über Newcomer sowie Themen und Hintergründe rund um die Startup-Szene berichtet – live aus der Halle 27. Verbreitet wird die Sendung über die Kommunikationskanäle der Medienpartner des Startup-Verbandes.

    Founders Fight Club kürt die besten Startups

    Wer mutig genug ist, sich auf offener Bühne mit anderen jungen Unternehmen zu messen, kann sich am „verbalen Kampf“ des Founders Fight Clubs beteiligen. Dabei streiten zwei Gründer um die Anerkennung der Experten-Jury im unternehmerischen Wortgefecht. Weitere Programmpunkte des Founders Fight Clubs sind unter anderem Themen- und Expertenpanels sowie Startup-Pitches auf der „scale11“ eigenen „Startup Stage“. Teilnehmen können alle Startups, die auf der CEBIT 2018 bei „scale11“ ausstellen.

    FuckUp Nights präsentieren Geschichten des Scheiterns

    Junge Unternehmen sind nicht nur erfolgreich, sondern können auch scheitern. Dass Misserfolge zum Leben dazu gehören und man viel daraus lernen kann, beweisen die Vorträge der so genannten FuckUp Nights. In maximal 15minütigen Präsentations-Slots am CEBIT-Mittwoch, 13. Juni, erzählen Startups ihre jeweilige Geschichte des Scheitern und geben wertvolle Tipps für die Zukunft. Die FuckUp Nights sind ein international bekanntes Format aus Mexiko, bei dem Unternehmer offen über Fehler und Misserfolge sprechen. Die Idee dahinter ist, dass gerade Startups mehr von einer Geschichte des Scheiterns lernen können als von einer Geschichte des Erfolgs.
    Vielleicht kann ja selbst Yannick Kwik noch etwas von den Vorträgen lernen. Der sehr erfolgreiche Gründer und weltweite CEO der FuckUp Nights wird im Juni 2018 die CEBIT besuchen und sich selbst ein Bild von der Kreativität, den Erfolgen und Misserfolgen der dort präsentierten Startups machen.

    Investors Club = VIP-Bereich für potenzielle Investoren

    Ein spezieller Bereich innerhalb von „scale11“ steht all den Unternehmen und potenziellen Investoren zur Verfügung, die sich in exklusiver, ruhiger Atmosphäre mit von ihnen ausgewählten Startups treffen und vertrauliche Gespräche führen möchten. Wer sich als Unternehmen daran beteiligen möchte, kann die Club-Tickets ab Februar 2018 für 300 Euro über die CEBIT-Website erwerben.

    Startups freuen sich auf die CEBIT 2018

    Das Konzept von „scale11“, die Gespräche mit etablierten Unternehmen, die Möglichkeiten, Investoren zu finden und der Austausch mit Gleichgesinnten kommen gut an.
    „Wir haben uns auf der CeBIT von Beginn an aktiv an scale11 beteiligt. Es ist eine großartige Gelegenheit, B2B-Entscheidungsträger zu treffen und unsere Dienstleistungen im Bereich der Unternehmensinnovation vorzustellen. Wir können es kaum erwarten, Teil von scale11 im Juni zu werden“, sagt Philippe Thiltges, Co-Founder and Managing Partner of WhatAVenture aus Wien.

    Greta Kreuzer, CEO von Cosinuss aus München, betont:

    „Wir freuen uns riesig auf scale11 und die CEBIT, weil man dadurch Teil einer ‚Familie‘ / eines Netzwerkes wird, die mit allen Kräften bestrebt ist, Startups voran zu bringen.“

    Corinna Bode von Valsight aus Berlin sagt:

    „Viele Unternehmen, die sich mit der Digitalisierungsthematik auseinander setzen wollen, lassen sich auf der CEBIT inspirieren. scale11 bietet mit seinem interaktiven Event-Space eine ausgezeichnete Plattform für den Austausch mit Firmen, die an innovativen Lösungsansätzen interessiert sind. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen in angenehmer und inspirierender Atmosphäre.“

    Und Katharina Blum, Geschäftsführerin von leadtributor aus München, ergänzt:

    „Wir freuen uns sehr, Teil von scale11 im Jahr 2018, zu sein! Es gibt uns nicht nur die gesamte Sichtbarkeit, die wir als Start-up benötigen, sondern wir freuen uns auch darauf, mit Kollegen und Gleichgesinnten zusammenzukommen und Meinungen und Ideen auszutauschen.“

  • 11
    11.Juni.Montag

    Den ganzen Tag
    11.06.2018-15.06.2018

    Der Technologieverband lädt zum Tec Innovation Tank und Tec Meets Science auf die CeBIT 2018 und belegt für zwei Tage das Convention Center komplett

    VDE Tec Summit auf der neuen CEBIT im Juni

    Der VDE kommt mit zwei Kernelementen seiner neuen Leitveranstaltung TecSummit zur neuen CEBIT im Juni 2018. Am Donnerstag und Freitag während der CeBIT wird sich der VDE mit dem Tec Innovation Tank und Tec Meets Science zu allen Themen rund um die Digitalen Technologien auf dem Messegelände in Hannover präsentieren und mit dem Tec Summit für zwei Tage das Convention Center komplett belegen.

    Ansgar Hinz, Vorstandsvorsitzender des VDE sagt:

    „Wir freuen uns, mit unserem innovativen VDE Tec Summit auf der neuen CEBIT den Startschuss zu geben.“

    Dr. Thomas Becks, Leiter Technik und Innovation beim VDE, fügte hinzu:

    „Unsere Fokusthemen und die der neuen CEBIT greifen hervorragend ineinander, sodass sich gerade in der Synergie spannende Veranstaltungsteile für die Besucher von CEBIT und Tec Summit ergeben werden.“

    Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG, ergänzte:

    „Das Engagement des VDE zeigt einmal mehr, dass die neue CEBIT für neue Partner attraktiv ist. Im Convention Center findet der Tec Summit die besten Voraussetzungen für die vielseitigen Formate, die der VDE plant.“

    Die beiden Kernelemente des Tec Summit, die der VDE in Hannover vorstellt, heißen Tec Innovation Tank und Tec Meets Science. Für beide Elemente werden schon im Vorfeld der Veranstaltung Experten zu den Fokusthemen online kollaborativ zusammengeführt und die Inhalte vorbereitet. In kreativen Formaten werden die erarbeiteten Ergebnisse dann im Rahmen der CEBIT final bearbeitet und präsentiert.

    Der Tec Innovation Tank richtet sich vor allem an unsere Zukunft, die Next Generation, im VDE repräsentiert durch Studierende und Young Professionals im „VDE Young Net“. Ihnen bietet sich die Möglichkeit, auf Unternehmen zu treffen, die auf der Suche nach ihren Professionals von morgen sind. Den inhaltlichen Rahmen geben Themen wie Künstliche Intelligenz, Data Analytics, Cybersecurity, Robotics etc. in den Branchen Energy, Industry, Mobility, Health und Living vor. Alle werden gemeinsam in Think Tanks, kreativen Workshops und Creative Labs zu Zukunftsszenarien zusammenarbeiten. Richtig spannend wird die geplante Einbindung der sogenannten Maker-Szene, die die Fähigkeiten und das handwerkliche Geschick rund um Low Cost Robotics und Raspberry PI einbringen wird.

    Ein Blick in die Zukunft der nächsten fünf bis sieben Jahre gefällig? Bei Tec Meets Science treffen Forscher und Wissenschaftler aus Hochschulen, Instituten und Unternehmen zusammen, um genau diesen visionären Blick in eine immer komplexer werdende Zukunft zu wagen. Dabei stehen die Themen Intelligente Automation, Künstliche Intelligenz, Mixed Reality, Zukunft der IKT, Smart Information und Cybersecurity im Mittelpunkt.

    Deutsche-Messe-Vorstand Frese sagte:

    „Mit dem neuen Konzept, der konsequenten Business-Ausrichtung und dem inhaltlichen Fokus auf den relevanten digitalen Innovationsthemen wird die CEBIT im Juni auch für neue Partner attraktiv. Die Zusammenarbeit mit dem VDE wird hier zusätzliche inhaltliche Impulse geben.“

    Die neue CEBIT startet am Montag, 11. Juni, mit einem Medien- und Konferenztag, die Messehallen und der d!campus im Herzen des Geländes werden am Dienstag für die Öffentlichkeit geöffnet. Der Tec Summit des VDE startet am Donnerstag im Convention Center. Am Freitag, 15. Juni 2018, enden beide Veranstaltungen.

  • 11
    11.Juni.Montag

    Den ganzen Tag
    11.06.2018-15.06.2018
    Messegelände Hannover
    Messegelände, Hannover, Deutschland

    Die Scheer Prozessspezialisten bieten Kunden Produkte und Lösungen zur optimalen Nutzung von Unternehmensdaten

    Scheer iBPM – intelligentes Geschäftsprozessmanagement ebnet den Weg zum digitalen Unternehmen

    Im Jahr 2018 wird Prozessautomation zum erfolgskritischen Faktor für Unternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung. Mit Scheer BPaaS steht eine Intelligente BPM Plattform zur Verfügung, die maßgeschneiderte Digitalisierungsprojekte ermöglicht. Über Process Mining gelingt die datengetriebene Optimierung der Geschäftsprozesse und damit der Weg hin zu Robotic Process Automation, RPA.

    Mit den Möglichkeiten der Big Data Auswertungen verlagert sich für Unternehmen der Schwerpunkt der Geschäftsprozessoptimierung auf die Echtzeitoptimierung laufender Prozesse. Scheer Process Mining eröffnet Wege, die über die Analyse der einzelnen Prozessinstanzen hinausgehen. Mit der Rekonstruktion von Realprozessen auf Basis der Unternehmensdaten, werden wertschöpfende Abläufe optimiert und die Produktivität gesteigert. Durch den Process Explorer wird der aktuelle Ist-Prozess mit dem optimalen Soll-Prozess abgeglichen. Mit dem Process Designer können dann Prozess- Instanzen optimiert und auch neue Prozessmodelle adaptiert werden.

    Über die Erweiterung der Scheer BPaaS Plattform um die RPA-Technologie, lassen sich die nun transparenten und optimierten Prozesse einfach und schnell automatisieren. Aufgrund der Plattform-Architektur bietet Scheer BPaaS dabei eine optimale Basis, da typische RPA-Komponenten wie Process Designer, Process Engine oder Dashboard bereits vorhanden sind.

    Zur CeBIT 2018 wird Scheer als Ergänzung eine RPA-Monitoring-Komponente vorstellen, mit der RPA-Bots nicht nur überwacht sondern mit der auch ihr Ablauf analog zum Process Mining visualisiert werden kann.

    Zum Einsatz von BPaaS in der Unternehmenspraxis erklärt Friedrich-Wilhelm Menge, CIO Berliner Verkehrsbetriebe:

    „Durch die Digitalisierung aller papierbasierten Formulare möchten wir einen großen Schritt in die digitale Zukunft tätigen. Mit Scheer BPaaS erhalten wir eine agile Plattform, mit der wir eigenständig Ideen umsetzen können.“

    Mario Baldi, CEO der Scheer GmbH ergänzt:

    „Die Scheer BPaaS Plattform ermöglicht die End-2-End Digitalisierung in Unternehmen und gewährleistet das optimale Zusammenspiel der IT-Komponenten. Unternehmen sichern so die Kontrolle über Geschäftsabläufe und treffen optimale Business Entscheidungen.“

  • 26
    26.Juni.Dienstag

    Den ganzen Tag
    26.06.2018-27.06.2018

    Auf dem cbs-Kundenkongress am 26. und 27. Juni berichten namhafte Global Player der Industrie über ihre Projekte im Umfeld SAP S/4HANA, digitale Transformation und Globalisierung

    ONE.CON 2018: SAP-Community öffnet die Digitale Garage

    Transforming Global Corporate Businesses on SAP S/4HANA ‒ unter diesem Motto steht der Kundenkongress ONE.CON 2018 der Heidelberger Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions am 26. und 27. Juni in Heidelberg. Hier treffen sich namhafte SAP-Kunden, große und mittelgroße Konzerne der internationalen Industrie, Weltmarktführer, namhafte und Hidden Champions. Eine globale und digitale Business Plattform, die ONE Corporation on SAP S/4HANA, ist das Zielbild vieler Global Player. Dafür gilt es, digitale Transformation und Globalisierung erfolgreich zu verbinden und lückenlos integrierte, digitale End-to-End-Geschäftsprozesse im Gesamtunternehmen zu schaffen. Aufgabe ist es, eine moderne Template-basierte Unternehmenslösung zu konzipieren und weltweit auszuliefern. Was tun die Unternehmen? Wo stehen sie aktuell? Das zeigt die ONE.CON 2018.

    In 19 Exklusiv-Vorträgen referieren Industriefirmen wie Trumpf, Dürr, Wacker Neuson, Merck, Wirtgen, Swiss Krono, Kulzer und Nordzucker über reale Projekte im Bereich digitale Transformation und Globalisierung. So spricht BSH Hausgeräte zum Thema „Agile SAP-Implementierung – ONE ERP on S/4HANA“. Die tesa-Verantwortlichen berichten über das Projekt „Harmonisierte Integrationsarchitektur und Interfacedesign im Rahmen eines globalen ERP-Templates“. Und der Pharmakonzern Roche erklärt Aufbau und Rollout eines Kontinental-Templates in der Americas-Region.

    Zwei Tage lang dreht sich alles um Vorträge und Workshops aus den Bereichen ONE Corporation, ONE Landscape, Globalization, ONE Digital Architecture und ONE Supply Chain, die als Streams den Rahmen der Konferenz bilden. Tagungsort der Veranstaltung ist die Print Media Academy, gegenüber vom Heidelberger Hauptbahnhof.

    First-Mover-Unternehmen zeigen wegweisende Pionierprojekte

    Der Umzug der SAP ERP Plattformen in einen neuen digitalen Kern beschäftigt derzeit viele Unternehmen: S/4HANA wird zum Herzstück einer hybriden Architektur, den digitale Line-of-Business Solutions und Eigenlösungen aus der Cloud ergänzen. Künftig geht es auch darum, Innovationen und neue Geschäftsmodelle agil zu kreieren, in der Digitalen Enterprise Garage. IT-Prozesse heute neu entwickeln und morgen schon als reale Funktionalität zur Verfügung stellen ‒ das ist inzwischen der Anspruch vieler Unternehmen. Der Chemiekonzern Merck setzt diesen neuen Ansatz bereits in der Realität um und wird über seine Erfahrungen mit der SAP Cloud Platform berichten.

    Weitere Themen, die auf dem cbs-Kundenkongress in exklusiven Kundenvorträgen behandelt werden, sind: S/4-Projektansatz und Roadmap-Planung, SAP-Template-Rollouts in den BRIC-Staaten und im Raum Asien/Pazifik, Stammdatenqualität verbessern mit cbs Master Data Validation (MDV), Controlling Excellence, Yard Management sowie innovative Transportsteuerung und operative Standortlogistik.

    Weitere Informationen zum Kongress und Ticketbestellung unter www.cbs-onecon.com