WEDDERHOFF IT präsentiert digitale Lösung für die vernetzte Produktion

Der Bedarf an passgenauen IT-Lösungen im Maschinenbau steigt, doch begrenzte Ressourcen machen es dem Mittelstand schwer, eine erreichbare Lösung zu finden. Dank dem ERP-System WIAS hat diese Suche nun vielleicht ein Ende. Interessenten haben bald eine Chance, dieses und andere Systeme genauer kennenzulernen.

WEDDERHOFF IT präsentiert digitale Lösung für die vernetzte Produktion

Im Maschinenbau ist die Nachfrage nach Konzepten zur Digitalisierung von Produktionsprozessen in den vergangenen Jahren zusehends gestiegen. Die Umsetzung stellt viele Betriebe jedoch vor Herausforderungen. Denn der Großteil der Unternehmen aus der Branche in Deutschland gehört zum Mittelstand, der sich radikale Veränderungen oft finanziell, zeitlich und personell nicht erlauben kann. Eine Lösung bietet hier die WEDDERHOFF IT GmbH mit ihrem ERP-System WIAS enterprise. Mit dem System lassen sich alle technischen und betriebswirtschaftlichen Kennzahlen abbilden und sämtliche internen Prozesse steuern. Da es modular aufgebaut ist, ermöglicht es die schrittweise Digitalisierung in Industriebetrieben.

Wie das funktioniert, zeigt WEDDERHOFF auf der Blechexpo vom 5. bis 11. November in Stuttgart in Halle 1 an Stand 1503.

Peter Wedderhoff, Geschäftsführer der WEDDERHOFF IT GmbH, sagt:

„Der Mittelstand ist in Deutschland so unmittelbar mit der Gesamtwirtschaft verwurzelt wie in kaum einem anderen Land. Unser ERP-System WIAS ist speziell auf die Optimierung der Produktionsprozesse kleiner und mittelgroßer Lohnfertiger ausgerichtet.“ 

Das ERP-System bildet sämtliche Geschäftsprozesse entlang der Wertschöpfungskette ab. Damit werden Unternehmen dem steigenden Druck an eine schnellere Produktion gerecht, weil sich einzelne Arbeitsschritte verkürzen.

Die Software wurde entwickelt, um mittelständischen Unternehmen die Zentralisierung und Vernetzung von Geschäftsprozessen zu ermöglichen.

Wedderhoff sagt:

„Viele unserer Kunden können eine stufenweise Digitalisierung finanziell, personell und zeitlich deutlich besser stemmen, als wenn sie alle Schritte des Produktionsprozesses gleichzeitig an die IT anbinden müssten.“

Genau hier setzt der modulare Aufbau der Software an: Das vorkonfigurierte Basissystem WIAS enterprise kann individuell erweitert und somit in Etappen implementiert werden.

Das Basissystem enthält die Grundelemente zur Steuerung und Koordination der betriebswirtschaftlichen Abläufe. Zusätzliche Bausteine etwa die Angebotserstellung, der Vertrieb oder die Warenwirtschaft können hinzugebucht werden. WIAS bietet so ausreichend Flexibilität, sodass auch variantenreiche Produktionen und sich verändernde Abläufe abgebildet werden können. Welche hilfreichen Funktionen WIAS enterprise und die anderen Produkte von WEDDERHOFF noch zu bieten haben, erfahren Messebesucher auf der Blechexpo in Halle 1 an Stand 1503.

Related upcoming events

  • 12.11.2019 - 13.11.2019 Den ganzen Tag

    Trends, Innovationen, Partnerschaften und Kontakte rund um das Thema Holz sind am 12. und 13. November im Fokus des Branchentag Holz – dem Branchenforum des deutschen Holzhandels. Die Allgeier IT Solutions GmbH will dort etwas gänzlich Neues vorstellen.

    Allgeier IT Solutions GmbH präsentiert sich innovativ - Neue Entwicklungen zum Thema Kundenbindung

    Den Themen der Veranstaltung entsprechend, präsentieren sich die IT-Spezialisten unter dem Titel „Innovation“.

    Ulrich Zahner, Geschäftsbereichsleiter der Allgeier IT sagt:

    „Wir freuen uns, in diesem Jahr mit spannenden Entwicklungen aufwarten zu können.“

    Zu viel verraten, möchte er aber noch nicht. Nur so viel:

    „Wir setzen in diesem Jahr auf Interaktion.“

    Die Allgeier IT Solutions GmbH ist unter anderem spezialisiert auf ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) für den Holz- und Baustoffhandel. Mit der Eigenentwicklung syntona® logic wurde ein branchenspezifisches Warenwirtschaftssystem konzipiert und umgesetzt, das geschäftsbereichsübergreifend alle Prozesse in Handelsunternehmen abbilden kann. Neben der internen Prozessoptimierung nehmen sich die Experten auch den externen Herausforderungen von Betrieben an. Primäres Thema in dem Zusammenhang ist momentan die Kundenbindung.

    Ulrich Zahner:

    „Unternehmen stehen im digitalen Zeitalter unter Druck, ihren Kunden einen besonderen Zusatzservice zu bieten, um diese zu binden – unabhängig von ihrer Größe. Das wissen wir, und deshalb sehen wir es als unsere Pflicht, Betriebe mit neuen Entwicklungen dabei zu unterstützen.“

    Wie diese Lösungen aussehen, erfahren Sie in Halle 8, Stand B30. Unsere Experten heißen Sie gerne Willkommen.

    Daten und Fakten zum Branchentag Holz:

    Ort: Kölnmesse Datum: 12. und 13. November
    Öffnungszeiten: Dienstag 9-18 Uhr und Mittwoch 9-16 Uhr
    Stand: B30, Halle 8