LogiMAT 2019: godesys zeigt Wege zur digitalen Normalität auf

19.02.2019 - 21.02.2019 Den ganzen Tag

godesys zeigt in Halle 2, Stand D42 innovative Software-Lösungen für verbesserte Abläufe und flexiblere Anpassungen im Omnichannel-Vertrieb.

LogiMAT 2019: godesys zeigt Wege zur digitalen Normalität auf

Industrie- und Handelsunternehmen sind gerade im Rahmen ihrer Omnichannel-Strategien vermehrt auf IT-Unterstützung angewiesen, um komplexe Abläufe bestmöglich zu koordinieren und Prozesse so zu verzahnen, dass sie kosteneffizienter und kundenorientierter agieren können. Welche Aufgaben ein flexibles und anpassungsstarkes ERP hierbei übernehmen kann, zeigen die Digitalisierungsexperten von godesys auf der diesjährigen Fachmesse TradeWorld im Rahmen der LogiMAT. Der Branchentreff für Logistiker und Handelsexperten findet vom 19. bis 21. Februar in Stuttgart statt. godesys ist in Halle 2, Stand D42 mit dabei.

Digitales Prozessmanagement als Schlüssel zum Erfolg: So lautet das Motto der TradeWorld 2019. Genau hier setzt godesys mit seinem #digitalnormal-Ansatz und den innovativen Lösungen für strategisch untermauerte, erfolgreiche Logistik- und Handelsprozesse an. godesys bietet Software, die die Handels-, Logistik- und Arbeitswelt der Zukunft gestaltet und verbessert.

Godelef Kühl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der godesys AG, erklärt:

„Die Redewendung ,Handel ist Wandel‘ gibt es zwar schon lange, doch noch nie sind so schnell so viele neue Kanäle, Konzepte und Touchpoints hinzugekommen wie in den vergangenen Monaten und Jahren. Kaum eine Entwicklung beschäftigt Unternehmen deshalb so stark wie die Digitalisierung. Digital muss daher zur Normalität werden. Das bedeutet auch, dass das ERP als wichtiger Partner und Katalysator für Prozessoptimierungen prozess- und nicht funktionsorientiert betrieben werden muss. Prozessmanagement ist das zentrale Thema, auf das sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung einstellen müssen, wenn sie künftig wettbewerbsfähig und flexibel bleiben wollen. Auf der TradeWorld zeigen wir, worauf sie hierbei achten sollten. Wir freuen uns auf viele spannende Gespräche.“

godesys stellt Interessierten, die einen persönlichen Termin vereinbaren möchten, kostenlos bis zu fünf Tickets für die TradeWorld 2019 zur Verfügung. Weitere Infos hier.

Related upcoming events

  • 28.08.2019 - 29.08.2019 Den ganzen Tag

    Besuchen Sie die Topsoft 2019, um agile Business Software für innovative Unternehmen kennenzulernen. Auch Myfactory, der Cloud-Pionier für KMUs, stellt dort Chancen zur Digitalisierung vor. Lesen Sie hier, was das Unternehmen zu bieten hat.

    Digitalisierung: Myfactory auf der Topsoft 2019

    Große Unternehmen sind schon seit Jahren mit dem digitalen Wandel vertraut. Kleine und mittlere Betriebe beginnen oft erst jetzt, sich dem Megatrend zu widmen. Dabei stellen sie sich vor allem eine Frage: “Was bringt mir die Digitalisierung?”. Um diese Frage zu beantworten, braucht es den Blick in die Realität und damit in die Praxis. Die IT-Messe Topsoft ermöglicht 2019 genau das. Wieder als Austeller mit dabei ist Myfactory. Mehr dazu in der beigefügten Medienmitteilung.

    Myfactory, ein führender ERP-Cloud-Hersteller aus der Schweiz, ist auch 2019 auf der Topsoft vertreten. Getreu dem Motto “Digitalisierung. Live. Konkret.” bietet die Schweizer IT-Fachmesse ihren Besuchern mit Workshops, Referaten und IT-Lösungen einen praxisnahen Einblick in den digitalen Wandel. Daran knüpft Myfactory an und zeigt neben Erfolgsgeschichten auch die Module der Cloud ERP Business Software. Mit der Teilnahme will der Cloud-Pionier kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) die Themen Cloud und Digitalisierung näherbringen. Zudem nutzt das Unternehmen die Messe, um potentielle Kunden zu begeistern.

    Das Schweizer Networking-Event startet am Mittwoch, 28. August um 10 Uhr und endet am Donnerstag, 29. August um 16 Uhr. Erstmals findet die Messe in der Umweltarena statt. Myfactory sponsert für die Anfahrt einen Shuttle-Bus von und nach SBB-Bahnhof Killwangen-Spreitenbach. Das Ticket kann über die Myfactory Website kostenlos bezogen werden. Auf der Messe finden Interessierte den Cloud-ERP-Hersteller am Stand 32.

    David Lauchenauer, Geschäftsführer und Gesellschafter der Myfactory Gruppe:

    „Wer Betriebe von der digitalen Transformation überzeugen will, muss sie die digitale Realität live erleben lassen. Genau das macht die Topsoft. Die Schweizer Messe ist für uns ein wichtiges IT-Event, das Digitalisierung und Geschäftsentwicklung in den Fokus rückt. Wir freuen uns auf eine spannende Veranstaltung mit vielen Besuchern, die ihr Business mit agilem Cloud-ERP auf das nächste Level heben wollen.”

    Agile Geschäftsmodelle für KMU

    Myfactory unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Umsetzung agiler Geschäftsmodelle. Dazu entwickelt der Cloud-Pionier innovative Funktionen zur Automatisierung von Prozessen, zur Optimierung des Kundenservices und für das mobile Arbeiten. Ziel ist es, die Produktivität zu erhöhen, Kundenbeziehungen zu verbessern und Tätigkeiten flexibler zu gestalten. Mit diesen Weiterentwicklungen begleitet Myfactory Schweizer Betriebe in die Digitalisierung.

    • Automatisierung:
      Immer mehr Unternehmen setzen auf automatisierte Geschäftsprozesse – zum Beispiel im Marketing. Hier unterstützen Chatbots das Supportteam bei der Beantwortung von Fragen. Aber auch als intelligente Suchfunktion innerhalb komplexer Systeme wie dem Enterprise Ressource Planning haben sich die Business-Helfer bewährt. Sie beschleunigen den Workflow und liefern gleichbleibend hohe Qualität.
    • Support:
      Ein Schlüssel zum Erfolg im digitalen Wandel ist der reibungslose Support über alle digitalen Kanäle hinweg. Da die Anfragendichte zunimmt, bietet Myfactory das E-Mail-to-Ticket-System an. Das durchsucht freigegebene Postfächer im E-Mail-Server, erkennt Support-Fälle und wandelt die Mail in ein Ticket um, welches an das entsprechende Team weitergeleitet wird. Auch externe Partner können darauf zugreifen.
    • Mobilität:
      Durch Digitalisierung lassen sich Geschäftsprozesse von jedem Ort zu jeder Zeit be- und verarbeiten. Das bietet Vorteile: Unternehmen brauchen nicht mehr in teure Infrastruktur zu investieren und haben durch die Cloud dennoch uneingeschränkten Zugriff auf Aufträge, Lagerbestände und Kundendaten. Mitarbeiter ziehen einen Nutzen aus der hohen Flexibilität.