IT2Industry@productronica 2017 – Tag 3

View Calendar
16.11.2017 09:00 - 17:00
Messe München
Address: Messe München, München, Deutschland

Related upcoming events

  • 11.06.2018 - 15.06.2018 Den ganzen Tag

    Mit neuen Themen, neuen Formaten und einem neuen Design startet die CEBIT in die neue Saison.

    CEBIT 2018 (d!conomy, d!tec, d!talk, d!campus)

    Oliver Frese:

    „Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung. Die CEBIT 2018 verbindet bekannte Messe-Elemente mit inspirierenden Konferenz-Formaten, innovativen Netzwerk-Plattformen und kreativen, künstlerischen Festival-Elementen.“

    Mit einer neuen Geländenutzung startet die nächste CEBIT erstmals im Sommer, am 11. Juni 2018.

    Oliver Frese:

    „Die Digitalisierung verändert mit innovativer Technologie die Unternehmen, das gesamte Wirtschaftsgefüge, das Nutzerverhalten und gleichzeitig die Art und Weise, wie wir zusammenleben. Diese unterschiedlichen Perspektiven bilden die Leitidee für die neue CEBIT. Nur die CEBIT mit ihrer Geschichte und ihrer tiefen Verwurzelung in der digitalen Wirtschaft kann diese Elemente glaubhaft zusammenführen.“

    Die neue CEBIT besteht aus vier Elementen:

    • Das Element d!conomy schafft Raum für die Digitalisierung von Unternehmen und Verwaltung. Internationale Unternehmen der digitalen Wirtschaft werden dort konkrete Lösungen und Technologien präsentieren, mit denen die Anwenderunternehmen die digitale Transformation erfolgreich umsetzen können. Für die beteiligten Unternehmen steht hier die Geschäftsanbahnung im Mittelpunkt. Die Themen „Digital Office, Prozess- und Datamanagement, Security, Kommunikation, Devices und Infrastruktur“ bestimmen die inhaltliche Agenda.
    • Als zweites Element wirft d!tec den Blick in die digitale Zukunft. Innovative Technologien, die an der Schwelle zur Markteinführung stehen, disruptive Geschäftsmodelle, neue Wertschöpfungsnetzwerke verdeutlichen, was zukünftig machbar sein kann. d!tec präsentiert Forschung und Startups, die starre Branchenstrukturen aufbrechen und innovative Technologie und Kreativität zu neuen Geschäftsmodellen zusammenführen.
    • Den Raum für den notwendigen wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Diskurs schafft das Konferenzformat d!talk als drittes Element der neuen CEBIT. Mit einer zentralen Keynotebühne und mehr als zehn kleineren Bühnen mitten in den jeweiligen Themen von d!conomy und d!tec wird d!talk die Drehscheibe für Know-how und Visionen. Erwartet werden Querdenker, Visionäre, Experten und inspirierende Strategen aus aller Welt.
    • Das Herz der neuen CEBIT wird der d!campus unter dem Expo-Dach, auf dem Technologie auf Emotionen trifft. Der d!campus vereint Digitalisierung und Kultur und schafft den Rahmen für Networking und Interaktion bis in die Abendstunden. Er wird die multikulturelle Plattform für Begegnung und Netzwerken, spricht mit dem Rahmenprogramm und der Inszenierung alle Sinne an und schafft Raum für Erlebnisse, digitale Showcases und kulturelle Inszenierung.

    Oliver Frese:

    „Die neue CEBIT wird inhaltlich alle Themen der Digitalisierung aufgreifen und in ihren unterschiedlichen Facetten zeigen."

    Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge (IoT), Human Robotic und Serviceroboter, autonome Systeme, Big Data Analytics, Cloud Computing, Security oder Virtual Reality legen sich dann wie die digitale Themenmatrix über die neue CEBIT.

    Oliver Frese:

    „Um ein Beispiel zu nennen: Bei d!conomy präsentieren die Unternehmen konkrete Einsatzbereiche für Künstliche Intelligenz (KI) in Form von Chat-BOTS oder in der Datenanalyse. Bei d!tec erleben die Besucher neueste Forschungsergebnisse und Startups, die sich mithilfe von KI mit neuen Geschäftsmodellen am Markt etablieren wollen, sei es rund um das autonome Fahren oder mit einem Serviceroboter im Gesundheitswesen. Bei d!talk diskutieren Experten die neuen Sicherheitsherausforderungen rund um das Thema. Und auf dem d!campus werden Anwendungen zum Erleben gezeigt."

    „Wir werden zusammen mit bisherigen und neuen Partnern alle wesentlichen Trends der Digitalisierung nach diesem Prinzip noch stärker ausarbeiten, erlebbar machen und deren Geschäftspotenziale genauso wie die wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen diskutieren.“

    So werden etwa Fragen rund um Mobilität der Zukunft, datengetriebene Geschäftsmodelle im Automobilsektor und autonomes Fahren eine größere Rolle auf der CEBIT 2018 spielen. Auch Blockchain werde in wichtigen Bereichen der Wirtschaft zu einer Revolution führen; deshalb werde auch dieses Thema stärker in den Fokus gerückt.

    In der digitalen Wirtschaft trifft das neue CEBIT-Konzept auf positive Resonanz.

    „Das neue Konzept der CEBIT und die Verbindung von Technologie, Geschäftsanbahnung und Emotionen setzt neue Kreativität frei. Wir sprechen mit neuen Partnern, die die CEBIT bislang als Plattform nicht auf ihrem Radar hatten. Und durch die neuen Formate werden wir zudem für neue Besuchergruppen interessant. Neben IT-Experten, Fachbesuchern und Top-Entscheidern aus digitaler Wirtschaft und Anwenderindustrie wollen wir auch verstärkt die nächste Generation der Entscheider in den Unternehmen mit der CEBIT erreichen, Menschen, die heute schon die digitale Transformation in den Unternehmen begleiten und dafür Verantwortung übernehmen.“

    Die CEBIT beginnt am Montag, 11. Juni, mit einem Tag für Politik und Medien. Die Herausforderungen der Politik in Deutschland und Europa werden in verschiedenen Formaten dabei im Mittelpunkt stehen. Die Welcome Night mit hochrangiger politischer Besetzung als dem In- und Ausland wird den Auftakt geben für die drei folgenden Business-Tage auf dem Messegelände. Die Stände der Aussteller in den Hallen werden von 10 bis 19 Uhr geöffnet sein. Auf dem d!campus läuft das Programm bis 23 Uhr, unter anderem mit Musik und Live-Performances.

    Am Freitag öffnet sich die CEBIT zusätzlich mit speziellen Formaten und einem reduzierten Eintrittspreis einem breiteren, digital interessierten Publikum und speziellen Communities, die die digitale Entwicklung prägen. Im Mittelpunkt stehen die Angebote auf dem d!campus und bei d!tec. Auch d!talk wird am sogenannten „Digital Friday“ unter anderem mit Rock the Blog für die internationale Bloggerszene fortgesetzt. Außerdem sind Angebote für die Programmierer- und Entwickler-Szene (Coder & Developer) mit speziellen Formaten wie etwa Hackathons, für Drohnenpiloten mit Drohnen-Racings sowie Formate für Recruiting von Studenten und Fachkräften geplant.

    Um die neue Orientierung der CEBIT zu unterstreichen, wurde auch der Markenauftritt radikal umgebaut.

    Oliver Frese:

    „Nur der Name CEBIT ist geblieben. Neuer Schriftzug, neue Schrift, neue Farben, neuer Online-Auftritt – die Resonanz der Branche ist sehr positiv und wir freuen uns auf die Ausgestaltung der CEBIT mit Unternehmen und Partnern in den kommenden 12 Monaten bis zur Eröffnung.“

    Bis zum 15. August 2017 gibt es für die CEBIT noch die Discover-Tickets zum reduzierten Preis von 25 Euro. Die Tickets beinhalten den Eintritt zu Expo, Konferenz und dem Rahmenprogramm im d!campus. Nach dem 15. August werden die Preise stufenweise steigen. Tickets für die CEBIT 2018 gibt es unter www.cebit.de.

  • 11.06.2018 - 15.06.2018 Den ganzen Tag

    Er erfand das „Geheime Tagebuch des Steve Jobs“, schrieb Drehbücher für eine US-TV-Satire über das Silicon Valley und veröffentlichte ein Buch über sein Leben als Angestellter in der „Startup-Hölle“: Der Journalist und Buchautor Dan Lyons (56) kommt am Donnerstag, 14. Juni 2018, zur CEBIT nach Hannover und spricht im Rahmen von d!talk über seine persönlichen Eindrücke von der Hightechbranche.

    „Fake Steve Jobs“ und Startup-Kritiker Dan Lyons kommt im Juni 2018 zur CEBIT

    Im Jahr 2006 erfand Lyons das „Geheime Tagebuch des Steve Jobs“, ein Blog als Parodie auf den Apple-Gründer. 2007 schrieb er ein Buch über das Leben von Jobs: „Options: The Secret Life of Steve Jobs“, eine scharfe Satire über das Silicon Valley. 2012 heuerte Lyons als Mitarbeiter bei einem Startup für Marketing-Software an. Später berichtete er in seinem Buch „Disrupted: My Misadventure in the Start-Up Bubble“ (deutscher Titel „Von Einhörnern, Nerds und Disruption“) über seine Erfahrungen als Angestellter in dem jungen Unternehmen. Das Buch erschien 2016, stand auf den Bestsellerlisten der New York Times und wurde von der Los Angeles Times als das beste Buch über das heutige Silicon Valley bezeichnet.

    Lyons schreibt eine monatliche Kolumne über Technik und Transformation für das Fortune-Magazin. Er war Technik-Redakteur bei Newsweek und Technologie-Reporter bei Forbes. Sein Themenspektrum reicht von Künstlicher Intelligenz und Robotik bis zum Supercomputing. Lyons berichtete über Unternehmen wie Apple, Google und Facebook und interviewte CEOs von Startups. Er war Gast bei Al Jazeera, CNBC, MSNBC, CNN, BBC, Bloomberg TV, Fox Business News und National Public Radio und hat für das New York Times Magazin, GQ, Vanity Fair, Wired und New Yorker geschrieben.

    Noch bis zum 15. August: CEBIT-Tickets für 25 Euro

     Wer Dan Lyons live auf der CEBIT erleben und Geld sparen möchte, hat noch bis zum 15. August die Möglichkeit, sich unter http://www.cebit.de/#tickets ein Discover-Ticket zum reduzierten Preis von 25 Euro zu besorgen. Die Tickets beinhalten den Eintritt an allen Tagen der CEBIT 2018, also zu Expo, Konferenz und Rahmenprogramm im d!campus. Nach dem 15. August werden die Preise stufenweise steigen.

  • 11.06.2018 - 15.06.2018 Den ganzen Tag

    Künstliche Intelligenz (KI) wird bei der CEBIT im Juni 2018 eines der wichtigsten Themen.

    Künstliche Intelligenz steht im Mittelpunkt – IBM und Fraunhofer-Gesellschaft zeigen konkrete Anwendungen

    Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG in Hannover:

    „Künstliche Intelligenz ist die spannendste technologische Entwicklung, die Leben und Arbeit in den nächsten Jahren prägen wird. KI hat die Kraft, die Welt zu verändern. Deshalb gehört es auf die CEBIT."

    Bereits neun Monate vor Beginn der neuen CEBIT zeichnet sich ab, dass zahlreiche Unternehmen Künstliche Intelligenz in den Mittelpunkt ihrer Teilnahme stellen werden.

    IBM hat sich als eines der ersten Unternehmen für eine Teilnahme an der CEBIT 2018 entschieden.

    Martina Koederitz, Vorsitzende der Geschäftsführung IBM Deutschland und General Manager Deutschland, Österreich und Schweiz:

    „Die CEBIT im Sommer und als Festival digitaler Innovation – das allein klingt schon so spannend, dass wir uns nicht lange überlegen mussten, mit von der Partie zu sein. Wir wollen das neue Konzept mit Leben füllen und laden heute schon zu einer digitalen Reise ein, die in die vernetzte Welt aus Cloud, Cognitive und künstlicher Intelligenz führt – egal ob Partner, Entscheider aus der Businesswelt, Start-ups oder die Developer Szene.“

    IBM lädt die Besucher der neuen CEBIT in zwei Pavillons direkt am neuen d!campus ein.

    Auch bei Europas größter Institution für angewandte Forschung, der Fraunhofer-Gesellschaft, laufen die Planungen für das nächste Messejahr bereits auf Hochtouren. KI, kognitive Systeme und lernende Maschinen spielen auf ihrem Messestand in Halle 27 eine zentrale Rolle.

    Prof. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft:

    „Die digitale Transformation und die damit einhergehende vernetzte Welt mit ihren innovativen Geschäftsmodellen und Produkten stehen bei uns ebenso im Fokus wie die damit verbundenen Anforderungen an Sicherheit und Infrastruktur. Doch für eine dauerhafte Technologieführerschaft Deutschlands im Bereich KI sind nicht nur Schlüsseltechnologien gefragt, sondern auch der gesellschaftliche Dialog. Umso mehr freuen wir uns auf die neue CeBIT. Eine Messe ist schließlich mehr als eine Sammlung von Ständen – sie ist ein Ort der  Begegnung.“

    CEBIT-Vorstand Frese ergänzte:

    „Die neue CEBIT mit ihrer Verbindung von Business-Messe mit einem Festival von Digitalisierung und Innovation setzt  im Markt kreative Kräfte frei. Die Resonanz der digitalen Wirtschaft ist einfach klasse.“

    Die neue CEBIT besteht aus vier Elementen: Das Element d!conomy schafft den Raum für die Digitalisierung von Unternehmen und Verwaltung. Internationale Unternehmen der digitalen Wirtschaft werden dort konkrete Lösungen und Technologien präsentieren, mit denen die Anwenderunternehmen die digitale Transformation schon heute erfolgreich umsetzen können. Für die beteiligten Unternehmen steht hier die Geschäftsanbahnung im Mittelpunkt. Die Themen „Digital Office, Prozess- und Datamanagement, Security, Kommunikation, Devices und Infrastruktur“ bestimmen die inhaltliche Agenda.

    Als zweites Element wirft d!tec den Blick in die digitale Zukunft. Innovative Technologien, die an der Schwelle zur Markteinführung stehen, disruptive Geschäftsmodelle, neue Wertschöpfungsnetzwerke verdeutlichen, was zukünftig machbar sein kann. d!tec präsentiert Forschung und Startups, die starre Branchenstrukturen aufbrechen und innovative Technologie und Kreativität zu neuen Geschäftsmodellen zusammenführen.

    Den Raum für den notwendigen wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Diskurs schafft das Konferenzformat d!talk als drittes Element der neuen CEBIT. Mit einer zentralen Keynotebühne und mehr als zehn kleineren Bühnen mitten in den jeweiligen Themen von d!conomy und d!tec wird d!talk die Drehscheibe für Know-how und Visionen. Erwartet werden Querdenker, Visionäre, Experten und inspirierende Strategen aus aller Welt, wie etwa der US-Amerikanische Jaron Lanier.

    Das Herz der neuen CEBIT wird der d!campus unter dem Expo-Dach, auf dem Technologie auf Emotionen trifft. Der d!campus vereint Digitalisierung und Kultur und schafft den Rahmen für Networking und Interaktion bis in die Abendstunden. Er wird die multikulturelle Plattform für Begegnung und Netzwerken, spricht mit dem Rahmenprogramm und der Inszenierung alle Sinne an und schafft Raum für Erlebnisse, digitale Showcases und kulturelle Inszenierung.

  • 11.06.2018 - 15.06.2018 Den ganzen Tag

    Die neue CEBIT setzt auf Business, Leads und neue Ideen – das ideale Umfeld für junge, aufstrebende Unternehmen, die neue Geschäftspartner suchen und sich dem internationalen Markt präsentieren möchten. Treffpunkt ist „scale11“. Der Ausstellungsbereich für Startups, Kapitalgeber und etablierte Unternehmen präsentiert sich vom 11. bis 15. Juni unter dem Motto „Ready – steady – go“ in Halle 27 innerhalb der Plattform d!tec.

    “Ready – steady – go”: Junge Unternehmen starten auf der neuen CEBIT durch

    Startup-Verband als wichtigster Kooperationspartner

    Wichtigster Partner der Deutschen Messe bei der Entwicklung und Ausgestaltung von „scale11“ ist der Bundesverband Deutsche Startups (Startup-Verband). Der Verband wird auf der Expert Stage in Halle 27 an mehreren CEBIT-Tagen Informations- und Diskussionsveranstaltungen durchführen. Spannend dürften vor allem die themenspezifischen Panel sein, mit Vertretern von Startups und aus der Politik sowie Investoren und Influencern.

    Neu: Startup-TV

    Erstmals wird es eine messetägliche TV-Sendung geben, die am frühen Nachmittag etwa eine Stunde lang über Newcomer sowie Themen und Hintergründe rund um die Startup-Szene berichtet – live aus der Halle 27. Verbreitet wird die Sendung über die Kommunikationskanäle der Medienpartner des Startup-Verbandes.

    Founders Fight Club kürt die besten Startups

    Wer mutig genug ist, sich auf offener Bühne mit anderen jungen Unternehmen zu messen, kann sich am „verbalen Kampf“ des Founders Fight Clubs beteiligen. Dabei streiten zwei Gründer um die Anerkennung der Experten-Jury im unternehmerischen Wortgefecht. Weitere Programmpunkte des Founders Fight Clubs sind unter anderem Themen- und Expertenpanels sowie Startup-Pitches auf der „scale11“ eigenen „Startup Stage“. Teilnehmen können alle Startups, die auf der CEBIT 2018 bei „scale11“ ausstellen.

    FuckUp Nights präsentieren Geschichten des Scheiterns

    Junge Unternehmen sind nicht nur erfolgreich, sondern können auch scheitern. Dass Misserfolge zum Leben dazu gehören und man viel daraus lernen kann, beweisen die Vorträge der so genannten FuckUp Nights. In maximal 15minütigen Präsentations-Slots am CEBIT-Mittwoch, 13. Juni, erzählen Startups ihre jeweilige Geschichte des Scheitern und geben wertvolle Tipps für die Zukunft. Die FuckUp Nights sind ein international bekanntes Format aus Mexiko, bei dem Unternehmer offen über Fehler und Misserfolge sprechen. Die Idee dahinter ist, dass gerade Startups mehr von einer Geschichte des Scheiterns lernen können als von einer Geschichte des Erfolgs.
    Vielleicht kann ja selbst Yannick Kwik noch etwas von den Vorträgen lernen. Der sehr erfolgreiche Gründer und weltweite CEO der FuckUp Nights wird im Juni 2018 die CEBIT besuchen und sich selbst ein Bild von der Kreativität, den Erfolgen und Misserfolgen der dort präsentierten Startups machen.

    Investors Club = VIP-Bereich für potenzielle Investoren

    Ein spezieller Bereich innerhalb von „scale11“ steht all den Unternehmen und potenziellen Investoren zur Verfügung, die sich in exklusiver, ruhiger Atmosphäre mit von ihnen ausgewählten Startups treffen und vertrauliche Gespräche führen möchten. Wer sich als Unternehmen daran beteiligen möchte, kann die Club-Tickets ab Februar 2018 für 300 Euro über die CEBIT-Website erwerben.

    Startups freuen sich auf die CEBIT 2018

    Das Konzept von „scale11“, die Gespräche mit etablierten Unternehmen, die Möglichkeiten, Investoren zu finden und der Austausch mit Gleichgesinnten kommen gut an.
    „Wir haben uns auf der CeBIT von Beginn an aktiv an scale11 beteiligt. Es ist eine großartige Gelegenheit, B2B-Entscheidungsträger zu treffen und unsere Dienstleistungen im Bereich der Unternehmensinnovation vorzustellen. Wir können es kaum erwarten, Teil von scale11 im Juni zu werden“, sagt Philippe Thiltges, Co-Founder and Managing Partner of WhatAVenture aus Wien.

    Greta Kreuzer, CEO von Cosinuss aus München, betont:

    „Wir freuen uns riesig auf scale11 und die CEBIT, weil man dadurch Teil einer ‚Familie‘ / eines Netzwerkes wird, die mit allen Kräften bestrebt ist, Startups voran zu bringen.“

    Corinna Bode von Valsight aus Berlin sagt:

    „Viele Unternehmen, die sich mit der Digitalisierungsthematik auseinander setzen wollen, lassen sich auf der CEBIT inspirieren. scale11 bietet mit seinem interaktiven Event-Space eine ausgezeichnete Plattform für den Austausch mit Firmen, die an innovativen Lösungsansätzen interessiert sind. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen in angenehmer und inspirierender Atmosphäre."

    Und Katharina Blum, Geschäftsführerin von leadtributor aus München, ergänzt:

    „Wir freuen uns sehr, Teil von scale11 im Jahr 2018, zu sein! Es gibt uns nicht nur die gesamte Sichtbarkeit, die wir als Start-up benötigen, sondern wir freuen uns auch darauf, mit Kollegen und Gleichgesinnten zusammenzukommen und Meinungen und Ideen auszutauschen.“

  • 11.06.2018 - 15.06.2018 Den ganzen Tag

    Der Technologieverband lädt zum Tec Innovation Tank und Tec Meets Science auf die CeBIT 2018 und belegt für zwei Tage das Convention Center komplett

    VDE Tec Summit auf der neuen CEBIT im Juni

    Der VDE kommt mit zwei Kernelementen seiner neuen Leitveranstaltung TecSummit zur neuen CEBIT im Juni 2018. Am Donnerstag und Freitag während der CeBIT wird sich der VDE mit dem Tec Innovation Tank und Tec Meets Science zu allen Themen rund um die Digitalen Technologien auf dem Messegelände in Hannover präsentieren und mit dem Tec Summit für zwei Tage das Convention Center komplett belegen.

    Ansgar Hinz, Vorstandsvorsitzender des VDE sagt:

    „Wir freuen uns, mit unserem innovativen VDE Tec Summit auf der neuen CEBIT den Startschuss zu geben."

    Dr. Thomas Becks, Leiter Technik und Innovation beim VDE, fügte hinzu:

    „Unsere Fokusthemen und die der neuen CEBIT greifen hervorragend ineinander, sodass sich gerade in der Synergie spannende Veranstaltungsteile für die Besucher von CEBIT und Tec Summit ergeben werden.“

    Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG, ergänzte:

    „Das Engagement des VDE zeigt einmal mehr, dass die neue CEBIT für neue Partner attraktiv ist. Im Convention Center findet der Tec Summit die besten Voraussetzungen für die vielseitigen Formate, die der VDE plant.“

    Die beiden Kernelemente des Tec Summit, die der VDE in Hannover vorstellt, heißen Tec Innovation Tank und Tec Meets Science. Für beide Elemente werden schon im Vorfeld der Veranstaltung Experten zu den Fokusthemen online kollaborativ zusammengeführt und die Inhalte vorbereitet. In kreativen Formaten werden die erarbeiteten Ergebnisse dann im Rahmen der CEBIT final bearbeitet und präsentiert.

    Der Tec Innovation Tank richtet sich vor allem an unsere Zukunft, die Next Generation, im VDE repräsentiert durch Studierende und Young Professionals im „VDE Young Net“. Ihnen bietet sich die Möglichkeit, auf Unternehmen zu treffen, die auf der Suche nach ihren Professionals von morgen sind. Den inhaltlichen Rahmen geben Themen wie Künstliche Intelligenz, Data Analytics, Cybersecurity, Robotics etc. in den Branchen Energy, Industry, Mobility, Health und Living vor. Alle werden gemeinsam in Think Tanks, kreativen Workshops und Creative Labs zu Zukunftsszenarien zusammenarbeiten. Richtig spannend wird die geplante Einbindung der sogenannten Maker-Szene, die die Fähigkeiten und das handwerkliche Geschick rund um Low Cost Robotics und Raspberry PI einbringen wird.

    Ein Blick in die Zukunft der nächsten fünf bis sieben Jahre gefällig? Bei Tec Meets Science treffen Forscher und Wissenschaftler aus Hochschulen, Instituten und Unternehmen zusammen, um genau diesen visionären Blick in eine immer komplexer werdende Zukunft zu wagen. Dabei stehen die Themen Intelligente Automation, Künstliche Intelligenz, Mixed Reality, Zukunft der IKT, Smart Information und Cybersecurity im Mittelpunkt.

    Deutsche-Messe-Vorstand Frese sagte:

    „Mit dem neuen Konzept, der konsequenten Business-Ausrichtung und dem inhaltlichen Fokus auf den relevanten digitalen Innovationsthemen wird die CEBIT im Juni auch für neue Partner attraktiv. Die Zusammenarbeit mit dem VDE wird hier zusätzliche inhaltliche Impulse geben.“

    Die neue CEBIT startet am Montag, 11. Juni, mit einem Medien- und Konferenztag, die Messehallen und der d!campus im Herzen des Geländes werden am Dienstag für die Öffentlichkeit geöffnet. Der Tec Summit des VDE startet am Donnerstag im Convention Center. Am Freitag, 15. Juni 2018, enden beide Veranstaltungen.

  • 11.06.2018 - 15.06.2018 Den ganzen Tag

    Die Scheer Prozessspezialisten bieten Kunden Produkte und Lösungen zur optimalen Nutzung von Unternehmensdaten

    Scheer iBPM – intelligentes Geschäftsprozessmanagement ebnet den Weg zum digitalen Unternehmen

    Im Jahr 2018 wird Prozessautomation zum erfolgskritischen Faktor für Unternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung. Mit Scheer BPaaS steht eine Intelligente BPM Plattform zur Verfügung, die maßgeschneiderte Digitalisierungsprojekte ermöglicht. Über Process Mining gelingt die datengetriebene Optimierung der Geschäftsprozesse und damit der Weg hin zu Robotic Process Automation, RPA.

    Mit den Möglichkeiten der Big Data Auswertungen verlagert sich für Unternehmen der Schwerpunkt der Geschäftsprozessoptimierung auf die Echtzeitoptimierung laufender Prozesse. Scheer Process Mining eröffnet Wege, die über die Analyse der einzelnen Prozessinstanzen hinausgehen. Mit der Rekonstruktion von Realprozessen auf Basis der Unternehmensdaten, werden wertschöpfende Abläufe optimiert und die Produktivität gesteigert. Durch den Process Explorer wird der aktuelle Ist-Prozess mit dem optimalen Soll-Prozess abgeglichen. Mit dem Process Designer können dann Prozess- Instanzen optimiert und auch neue Prozessmodelle adaptiert werden.

    Über die Erweiterung der Scheer BPaaS Plattform um die RPA-Technologie, lassen sich die nun transparenten und optimierten Prozesse einfach und schnell automatisieren. Aufgrund der Plattform-Architektur bietet Scheer BPaaS dabei eine optimale Basis, da typische RPA-Komponenten wie Process Designer, Process Engine oder Dashboard bereits vorhanden sind.

    Zur CeBIT 2018 wird Scheer als Ergänzung eine RPA-Monitoring-Komponente vorstellen, mit der RPA-Bots nicht nur überwacht sondern mit der auch ihr Ablauf analog zum Process Mining visualisiert werden kann.

    Zum Einsatz von BPaaS in der Unternehmenspraxis erklärt Friedrich-Wilhelm Menge, CIO Berliner Verkehrsbetriebe:

    „Durch die Digitalisierung aller papierbasierten Formulare möchten wir einen großen Schritt in die digitale Zukunft tätigen. Mit Scheer BPaaS erhalten wir eine agile Plattform, mit der wir eigenständig Ideen umsetzen können."

    Mario Baldi, CEO der Scheer GmbH ergänzt:

    „Die Scheer BPaaS Plattform ermöglicht die End-2-End Digitalisierung in Unternehmen und gewährleistet das optimale Zusammenspiel der IT-Komponenten. Unternehmen sichern so die Kontrolle über Geschäftsabläufe und treffen optimale Business Entscheidungen.“

  • 11.06.2018 - 15.06.2018 Den ganzen Tag

    Sie leitet seit sechs Jahren eines der bedeutendsten Technologieunternehmen weltweit und kommt im Juni nach Deutschland, um die neue CEBIT in Hannover zu eröffnen: IBM CEO Ginni Rometty hält am Montag, 11. Juni, die Keynote auf der Welcome Night.

    IBM CEO Ginni Rometty hält Keynote auf der Welcome Night der CEBIT 2018

    Auf der CEBIT 2018 dreht sich alles um die digitale Transformation, Innovation und die Technologien der Zukunft. Ginni Rometty weiß aus erster Hand, dass Daten der Antriebsmotor der modernen Wirtschaft sind - sie nennt sie „den Rohstoff der Zukunft“.

    Rometty, Chairman, President und CEO von IBM, ist davon überzeugt, dass sich unsere Gesellschaft aufgrund der immer wichtigeren Rolle, die Daten und Künstliche Intelligenz (KI) einnehmen, an einem Scheidepunkt befindet. In ihrer Rede wird sie erläutern, wie KI Unternehmen und ihren Kunden hilft - vorausgesetzt, dass KI-Unternehmen verantwortungsvoll und transparent mit personenbezogenen Daten umgehen.

    IBM hat in den letzten Jahren eine grundlegende Transformation durchlaufen und bietet nun auch KI-basierte Lösungen sowie Cloud-Plattformen an. IBM ist ein weltweit führender Anbieter von Cloud-Lösungen für Unternehmen, KI, Sicherheit, Blockchain- und Quantentechnologie.

    IBM nutzt die neuen Möglichkeiten der CEBIT 2018 und präsentiert ihre Technologien auf allen vier Plattformen: bei d!conomy mit Angeboten für IT-Professionals und Entscheider aus Unternehmen, dem öffentlichem Sektor und dem Handel, bei d!tec mit disruptiven Geschäftsmodellen. auf den Konferenz-Bühnen von d!talk mit mehreren Vortragsveranstaltungen und auf dem emotionalen Herzstück der CEBIT, dem d!campus.


  • 13.06.2018 Den ganzen Tag

    Ich traue nur mir selbst – besser nicht! Denn Dr. Julia Shaw weiß, wie man das menschliche Gedächtnis manipuliert. Im Juni 2018 zeigt die Erinnerungsforscherin und Rechtspsychologin aus London CEBIT-Besuchern, wie das funktioniert und welche Erkenntnisse sie daraus gewonnen hat. Shaw spricht am Mittwoch, 13. Juni auf dem CEBIT Artificial Intelligence Summit auf der Grand Central Stage in Halle 27.

    Im Jahr 2015 veröffentlichte Shaw eine Studie, die sie über Nacht zum Shooting Star machte. Anhand von kreativer Suggestion redete sie Menschen ein, sie hätten emotionale Dinge – sogar Straftaten - erlebt, die tatsächlich nie passiert waren. Seitdem nennt man Julia Shaw „Memory Hackerin“. Ihr Buch „The Memory Illusion - Das trügerische Gedächtnis“ wurde international zum Bestseller.

    Shaw zeigt, wie wir spielerisch und effizient mit der heutigen Flut von Informationen umgehen können. Sie beschäftigt sich mit den Themen Identität und Diversität und findet Antworten auf Fragen, die gerade im digitalen Zeitalter wichtiger denn je sind: Auf welcher Erinnerungsgrundlage treffe ich Entscheidungen? Wie verlässlich ist das, was ich für richtig halte? Wie können Fake News unser Gedächtnis und unser Handeln beeinflussen? Wird Künstliche Intelligenz unser Gedächtnis ergänzen oder ersetzen?

    Dr. Julia Shaw ist 1987 in Köln geboren und in Kanada aufgewachsen, Sie arbeitet als Wissenschaftlerin am University College London (UCL) und forscht dort im Bereich der Rechtspsychologie, Erinnerung und Künstlichen Intelligenz. 2017 gründete Shaw im Silicon Valley eine Firma, die mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz versucht, gegen Diskriminierung in der Wirtschaft vorzugehen. Sie berät Polizei, Militär, Justiz und Wirtschaft in deutsch- und englischsprachigen Ländern.

     

  • 17.09.2018 - 19.09.2018 Den ganzen Tag

    TOPdesk auf dem Deutschen IT-Leiter-Kongress: Einer der größten Anbieter von Servicemanagement-Lösungen auf dem DILK 2018

    Was Sie als IT-Leiter 2020 wissen müssen!

    Der 1. Deutsche IT-Leiter-Kongress mit dem Motto „IT-Leitung geht in Führung“ findet vom 17. – 19. September 2018 in Düsseldorf statt.

    Als einer der größten Anbieter von Servicemanagement-Lösungen unterstützt TOPdesk den Deutschen IT-Leiter-Kongress als Silber-Partner. Die Software von TOPdesk orientiert sich am ITIL-Standard, ist SERVIEW CERTIFIEDTOOL und 100%-webbasiert, wodurch sie als SaaS- oder lokale Installation verfügbar ist. Durch eine große Auswahl an Erweiterungsmodulen lässt sich über den Helpdesk hinaus leicht ein Shared-Service-Center abbilden

    Ziel des bundesweit einzigartigen IT-Fachkongresses mit über 2.000 Teilnehmern ist es, IT-Entscheider zukunftsweisende Impulse zu liefern, Innovationstreiber bei der digitalen Transformation zu unterstützen, Management für Cyber Security & Data Business zu stärken und IT-Verantwortliche im War for Talents zu unterstützen.
    Freuen Sie sich auf über 100 Vorträge und Workshops von über 80 Referenten auf Champions-League-Niveau wie zum Beispiel:

    • Ranga Yogeshwar, Deutschlands bekanntester Wissenschaftsjournalist und Bestsellerautor
    • Christian Baudis, ehem. Geschäftsführer von Google Deutschland und Digitalexperte
    • Tom Oliver, Unternehmensberater im Silicon Valley
    • Rüdiger Nehberg, Survival Experte, Motivationstrainer und Aktivist für Menschenrechte
    • Prof. Dr. Martin Welsch, Chief Technology Advisor emeritus IBM
    • Sascha Lobo, Strategieberater, Digitalexperte und Buchautor
    • Joey Kelly, Extremsportler, Musiker, Autor und Motivationscoach
    • Ulli Potofski, Fernsehmoderator, Sportexperte und Buchautor

    und 72 weitere Top-Experten zu allen Themen, die für Sie als IT-Entscheider wichtig sind!

    Das komplette Programm finden Sie im Internet unter www.deutscher-itleiterkongress.de. Hier können Sie sich auch für den Kongress anmelden. Für Rückfragen steht Ihnen das Kongressbüro unter der Rufnummer 09261/969-4222 oder per Mail unter kontakt@it-leiterkongress.de zur Verfügung.

    Wenn Sie sich jetzt bis zum 31.03.2018 über die Homepage mit dem Aktionscode „TOPDESK20“ anmelden, erhalten Sie 20% Rabatt. Tragen Sie den Aktionscode einfach in das entsprechende Feld im Anmeldeformular ein und der Rabatt wird Ihnen nach der Buchung separat bestätigt.

  • 12.03.2019 - 13.03.2019 Den ganzen Tag

    Die „Internet World EXPO 2018 / Die E-Commerce Messe“ ist am 7. März 2018 nach zweitägiger Dauer in München mit neuen Bestmarken zu Ende gegangen. Die Zahl der Aussteller stieg auf 420 (2017: 400), die Zahl der Besucher auf 17.212 (2017: 16.400)

    Internet World EXPO 2018 - Internet World schafft neuen Rekord

    Die größte E-Commerce-Veranstaltung in Europa wächst damit genauso rasant wie die Umsatzentwicklung im Online-Handel. 2017 konnte der E-Commerce in Deutschland ein Plus von 10,9 Prozent des Brutto-Umsatzes auf rund 58 Milliarden Euro verzeichnen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Interaktiver Handel in Deutschland" des bevh (Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland). Besonders erfolgreich waren die Multichannel-Händler. Sie legten 2017 um 21 Prozent auf rund 20 Milliarden Euro zu und setzten so fast 3,5 Milliarden Euro mehr um als 2016.

    Stärkste Ausstellergruppe der Internet World EXPO 2018 waren die Dienstleister des E-Commerce, also Shopsoftware-Anbieter, Payment-Dienstleister, Logistik-Anbieter und Agenturen aus den Bereichen Technik und Online-Marketing. Dazu kamen Spezialdienstleister etwa für den Versand von Waren ins europäische Ausland. Auf großes Publikumsinteresse stießen auch die vier Sonderflächen der Messe für Content-Marketing (CMCX), Affiliate Marketing, für die Digitalisierung des Point of Sale (POS connect) sowie die AmazonWorld Convention.
    Die Aussteller waren mit der Messe sehr zufrieden.

    So erklärte Henning Brandt, Head of Communication vom Payment Service Provider Computop:

    „Wir blicken erneut auf eine erfolgreiche Internet World zurück, mit wertvollen Gesprächen und Kontakten. Danke an die Veranstalter für die gute Organisation!“

    Auch Stefan Heyne, Vorstand von Shopware zeigte sich begeistert:

    „Traditionell ist die Internet World Expo in München unsere erste große eCommerce-Messe im Jahr und für uns als führender Shopsystem-Hersteller darüber hinaus eine der wichtigsten in Deutschland. Die Internet World Expo hat uns in diesem Jahr einmal mehr durch die Qualität der Leads, Speaker und Gespräche am Stand überzeugt. Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste Auflage und werden 2019 natürlich wieder groß vertreten sein.“

    Lob kam auch von Johannes W. Klinger, Vorstand der WEBSALE AG, einem Anbieter für B2C- und B2C-Shopsoftware und langjähriger Aussteller der EXPO:

    „Die Internet World ist für uns ein fester Termin in unserem Veranstaltungskalender, um uns mit Shop-Betreibern und Technologiepartnern auszutauschen.
    Auch in diesem Jahr konnten wir viele wertvolle Kontakte knüpfen und die Innovationen unserer Shop-Plattform optimal präsentieren. Dabei hat sich gezeigt, dass unsere in die Shop-Plattform integrierte WEBSALE App und das neue Kundenbindungs-Feature „Prime-Shopping“ den Nerv der Besucher getroffen haben.“

    Aber auch die Besucher zeigten sich durchwegs positiv beeindruckt von der Messe!

    Dr. Svetlana Maier vom Marketing bei KH Software sagte:

    „Vielen Dank für die Erinnerung und für eine sehr gelungene Messe: Interessante Aussteller, zukunftsorientierte Gespräche, gute Tipps und Tricks."

    Dunja Koelwel, die Messeleiterin Content des Veranstalters Neue Mediengesellschaft Ulm mbH dazu:

    „Ein intensiver Austausch mit den Ausstellern und Fachvorträge auf Top-Niveau – das waren stets die Kriterien der EXPO und ich freue mich, dass wir auch dieses Jahr wieder eine Top-Performance gezeigt haben.“

    Die nächste Internet World EXPO findet am 12. und 13. März 2019 wieder in München statt (www.internetworld-expo.de).