Die wichtigsten Geschäftssoftware-Trends 2019: Worauf es in Sachen ERP und Co. ankommt

Trend 3: ERP-System wird zum wichtigen Digitalisierungspartner

Die vorangegangenen Ausführungen haben gezeigt, dass dem ERP-System künftig eine immer wichtigere Rolle als Datenzentrale zukommen wird. Egal, ob es darum geht, Prozesse zu automatisieren, Daten zusammenführen oder die Effizienz zu steigern: Laut einer von godesys im Juni 2018 durchgeführten Umfrage, verlassen sich bereits zwei Drittel aller Firmen auf ihre Geschäftssoftware. Dieser Trend wird sich 2019 fortsetzen, wobei Themen wie mobile Software-Nutzung, Omnichannel, Informationsmanagement und Prozessexzellenz, befeuert von flexiblem und anpassungsstarkem ERP, eine immer wichtigere Bedeutung zukommt. Mehr als zwei Drittel der von godesys befragten Unternehmen sehen es dabei als wichtig an, dass digitale Prozesse und digitales Denken innerhalb ihrer Organisation zur Selbstverständlichkeit werden. In den Zukunftserwartungen der Befragten spielt das ERP-System hierbei eine tragende Rolle.

Kühl berichtet:

„Aspekte wie leistungsfähige Schnittstellen zu IT-Systemen und Daten werden 2019 und darüber hinaus ebenso immer wichtiger wie eine schnelle Anpassbarkeit des Systems, Echtzeitverarbeitung von Daten sowie die Aspekte Transparenz und Nachvollziehbarkeit.“