Die ERP-Software der sinobit GmbH ist bereit für die DSGVO

Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung, die den Umgang von Unternehmen mit personenbezogenen Daten europaweit neu regelt, in allen EU-Mitgliedstaaten in Kraft. Die DSGVO hat das Ziel, den Menschen wieder die Kontrolle über ihre Daten zu geben. Aus diesem Grund werden strikte Regeln für diejenigen aufgestellt, die diese Daten speichern und „verarbeiten“. Unternehmen müssen Verfahren einführen, um zu reagieren, wenn EU-Bürger ihre neuen Rechte in Anspruch nehmen.

Die ERP-Software der sinobit GmbH ist bereit für die DSGVO

Da in der Wirtschaft kaum ein Bereich vorstellbar ist, in dem keine personenbezogenen Daten verarbeitet werden, betrifft die DSGVO nahezu alle europäischen Unternehmen – natürlich auch den Mittelstand.

Besonders hoch sind die Anforderungen EDV– und CRM-Software betreffend, wie zum Beispiel die Schlagworte „Privacy by design“ und „Privacy by default“ zeigen. Die sinobit GmbH hat darauf reagiert und bietet die optimale Software mit datenschutzfreundlichen Funktionen.

Geschäftsführer Willi Kamann führt aus:

„Wir wollen, dass unsere Kunden bestens auf die DSGVO vorbereitet sind. Entsprechend unseres hochwertigen Service-Gedankens stellen wir ihnen ein Update mit den wichtigsten Änderungen zur Verfügung. Darüber hinaus beraten unsere Mitarbeiter sie gern umfassend zu den Neuerungen. Mit dem frei konfigurierbaren Workflow unterstützt unser Leads-Modul die Nutzer bereits im Vorfeld, DSGVO-konforme Abläufe und feste Verantwortlichkeiten im System zu definieren.“

Auch wenn die DSGVO Unternehmen vor viele Herausforderungen stellt, bietet sie gleichzeitig auch viele Chancen. Verantwortungsbewusste Firmen zeigen, dass sie die Privatsphäre ihrer Kunden schützen und punkten durch Transparenz. Das schafft Vertrauen und Kundenbindung.

Willi Kamann:

„Bei ersten Gesprächen mit Unternehmen, die unsere Verlags- oder ERP-Software einsetzen, haben wir festgestellt, dass zu diesem Thema viel Unsicherheit herrscht. Aus diesem Grund haben wir zusätzlich zur persönlichen Beratung auf unserer Website einige grundlegende Informationen zusammengestellt, die jedoch keine rechtliche Beratung ersetzen.“

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...